Am Ufer der Stille

Mit einem Nachwort zu Leben und Wirken des Dichters von Martin Kämpchen

  12,99 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Spricht man im indischen Bengalen von »dem Dichter«, so ist damit Rabindranath Tagore gemeint, der erste nichteuropäische Träger des Literaturnobelpreises. Martin Kämpchen, der in Indien lebt und arbeitet, hat sein Werk aus dem Bengalischen ins Deutsche übersetzt.

»Am Ufer der Stille« bildet eine Auswahl von Tagores religiöser und schöpfungsbezogener Poesie. Das Erbe indischer Spiritualität findet sich in seinen Texten ebenso wie seine seit Kindertagen wache Sehnsucht nach Freiheit. Mit einem Essay zu Leben und Wirken Tagores.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2016
Einband Hardcover mit Leseband
Ausstattung zweifarbig mit ca. 12 Abbildungen
Seitenzahl 128
Format 12 x 19 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0823-7
Alte ISBN 978-3-491-71319-2
VGP-Nr. 010823
Schlagwörter Interreligiöses, Lebenskunst, Meditation, Mystik
Rabindranath Tagore

Rabindranath Tagore, 1861–1941, wurde 1913 der Literaturnobelpreis für »die einfühlsamen, lebendigen und schönen Verse, mit denen er in vollendeter Weise seine dichterischen Gedanken zu einer Komponente der abendländischen Literatur gemacht hat« verliehen.

Presseinformation drucken