Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland

Archäologie und Geschichte, Band 1
Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland
  80,78 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Zum Inhalt:
K. Schmid: Begründung und Zielsetzung des Forschungsvorhabens; F. Fischer: Die Besiedlung Südwestdeutschlands am Ende der Latène-Zeit; R. Aßkamp: Zur frühesten römerzeitlichen Besiedlung im rechtsseitigen, südlichen Oberrheingebiet; H. U. Nuber: Das Ende des Obergermanisch-Raetischen Limes – eine Forschungsaufgabe; D. Planck: Die Wiederbesiedlung der Schwäbischen Alb und des Neckarlandes durch die Alamannen; G. Fingerlin: Frühe Alamannen im Breisgau. Zur Geschichte und Archäologie des 3. bis 5. Jahrhunderts zwischen Basler Rheinknie und Kaiserstuhl; H. Steuer: Höhensiedlungen des 4. und 5. Jahrhunderts in Südwestdeutschland. Einordnung des Zähringer Burgberges, Gemeinde Gundelfingen, Kreis Breisgau-Hochschwarzwald; D. Geuenich: Der Landesausbau und seine Träger (8. bis 11. Jahrhundert); A. Zettler: Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau. Ein Forschungsprojekt der Abteilung Landesgeschichte am Historischen Seminar; G. Althoff: Episkopat und Adel Alemanniens im früheren Mittelalter; Th. Zotz: Grundlagen und Zentren der Königsherrschaft im deutschen Südwesten in karolingischer und ottonischer Zeit; M. Borgolte: Conversatio Cottidiana. Zeugnisse vom Alltag in frühmittelalterlicher Überlieferung; H. Steuer: Zur Frühgeschichte des Erzbergbaus und der Verhüttung im südlichen Schwarzwald. Literaturübersicht und Begründung eines Forschungsprogramms; H. Schadek: Vorstädtische Siedlung und ›Gründungsstädte‹ der Zähringer – der Beitrag der Archäologie zur Entstehung von Markt und Stadt; G. Althoff: Breisach – ein Refugium für Rebellen im früheren Mittelalter?; Register.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1990
Einband Leinenband
Ausstattung mit 112 Abbildungen
Seitenzahl 486
Format 20 x 28 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7352-8
VGP-Nr. 407352
Schlagwörter Archäologie, Berge, Siedlung, Südwestdeutschland
Hans Ulrich Nuber (Hg.)

Dr. Hans Ulrich Nuber ist Professor für Provinzialrömische Archäologie

Karl Schmid (Hg.)

Karl Schmid, * 1923 in Rielasingen bei Singen a. H., † 1993 in Freiburg i. Br., Kriegsteilnehmer 1942-1945, Studium, Promotion (1954) und Habilitation (1961) in Freiburg i.Br., 1963-1965 Stipendiat des Deutschen Historischen Instituts in Rom, Ordinarius für Mittelalterliche Geschichte 1965-1972 an der Universität Münster i. W. und 1972-1988 an der Universität Freiburg i. Br., Direktor des Instituts für geschichtliche Landeskunde, Historische Abteilung. Gestorben 1993.

Heiko Steuer (Hg.)

Dr. Heiko Steuer Professor für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters.

Thomas Zotz (Hg.)

Prof. Dr. Thomas Zotz. Studium der Fächer Geschichte, Latein, Geografie sowie Ur- und Frühgeschichte in Freiburg i. Br., Wien und Hamburg. Von 1989 bis 2010 Professor für Mittelalterliche Geschichte mit dem Schwerpunkt Mittelalterliche Landesgeschichte des deutschsprachigen Südwestens in Freiburg i. Br. Forschungsschwerpunkte: Siedlungs- und Herrschaftsgeschichte am südlichen Oberrhein, Adel und Burgen im deutschen Südwesten, Herzogtum Schwaben und Zähringer, Pfalzen und königliche Herrschaftspraxis, Rittertum und Bürgertum im Hoch- und Spätmittelalter.

Presseinformation drucken