Aspekte der Nationenbildung im Mittelalter

Ergebnisse der Marburger Rundgespräche 1972-1975
Nationes, Band 1
Historische und philologische Untersuchungen zur Entstehung der europäischen Nationen im Mittelalter
  65,45 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Aus dem Inhalt:
H. Beumann: Die Bedeutung des Kaisertums für die Entstehung der deutschen Nation im Spiegel der Bezeichnungen von Reich und Herrscher; A. Buck: Dante und die Ausbildung des italienischen Nationalbewußtseins; L. Dralle: Wilzen, Sachsen und Franken um das Jahr 800; E. Ewig: Die Franken am Rhein. Bemerkungen zu: Hans Kuhn, Das Rheinland in den germanischen Wanderungen (Wege der Forschung 49, 1973, S. 447-483); J. Fried: Laienadel und Papst in der Frühzeit der französischen und deutschen Geschichte; H.-B. Harder: Zur Frühgeschichte des Namens der Russen und der Bezeichnung ihres Landes; H.-D. Kahl: Einige Beobachtungen zum Sprachgebrauch von natio im mittelalterlichen Latein mit Ausblicken auf das neuhochdeutsche Fremdwort »Nation«; M. Pfister: Die Bedeutung des germanischen Superstrates für die sprachliche Ausgliederung der Galloromania; K. H. Rexroth: Volkssprache und werdendes Volksbewußtsein im ostfränkischen Reich; M. Richter: Mittelalterlicher Nationalismus. Wales im 13. Jahrhundert; W. Schlesinger: Die Entstehung der Nationen. Gedanken zu einem Forschungsprogramm; R. Schmidt: Die Einsetzung der böhmischen Herzöge auf den Thron zu Prag; R.Schmidt-Wiegand: Stammesrecht und Volkssprache in karolingischer Zeit; W. Schröder: Zum Verhältnis von Lateinisch und Deutsch um das Jahr 1000; S. Sonderegger: Tendenzen zu einem überregional geschriebenen Althochdeutsch.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1978
Einband Leinenband
Ausstattung mit 2 Tafeln
Seitenzahl 506
Format 16,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6101-3
VGP-Nr. 406101
Presseinformation drucken