Andachtsbild mit Text

Auferstehung Jesu


Ab 10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
ICH BIN BEI EUCH

Jesus,
der Tod ist
wie eine finstere Nacht.
Er lastet auf uns
wie ein schwerer Stein.
Er begräbt
unsere Hoffnungen.
Doch deine Auferstehung
verwandelt alles.
Die Gräber sind offen
und leer.
In ihnen ruhen nicht
unsere Toten.
Die wir für tot halten,
sie leben
mit dir
in deiner neuen Welt.
Sie ruhen für immer
in Gott.
Wie du versprochen hast:
»Wer mir glaubt, wird leben,
auch wenn er stirbt.«

Jesus,
durch deine Auferstehung
wird die Nacht
zum Tag,
wird das Dunkel
zum Licht,
wird der Tod
zum Leben.
Du, Auferstandener,
ziehst alle an dich,
ziehst uns hinein
in den Lichtkreis
deiner Liebe.
Deine Sonne,
die Sonne Gottes,
ist Wärme,
Feuer und Glut,
ist ewiges Leben.
Du, ewige Sonne,
die Kraft deiner Liebe
erfaßt und durchdringt uns,
macht uns lebendig.

Auferstandener Herr,
du, unser Bruder,
du bist uns ganz nah.
Du läßt keinen allein.
Du hast gesagt:
»Ich bin bei euch alle Tage.«
Du Sonne in der Nacht,
du Macht in der Ohnmacht,
du Leben im Tod,
mit dir zusammen
schaffen wir alles:
Leben und Sterben.
Mit dir zusammen
preisen wir Gott:
Halleluja. Amen.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Matthias Grünewald, Auferstehung Jesu, Isenheimer Altar, um 1513,
Colmar, Museum Unterlinden
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 870 T
VGP-Nr. 618701
Matthias Grünewald

Matthias Grünewald (16. Jahrhundert), auch Matthias von Aschaffenburg, war ein Maler und Grafiker und gilt als großer, bedeutender deutscher Vertreter der Renaissance. Er wird von einem Teil der kunstgeschichtlichen Forschergemeinde als identisch mit Mathis Gothart-Nithart oder Mathis Nithart-Gothart, von einem anderen als dessen Zeitgenosse angesehen. Im ersten Fall soll er um 1475/1480 in Würzburg geboren und am 31. August 1528 in Halle an der Saale gestorben sein; im zweiten vermutet man seinen Geburtsort in der Nähe von Aschaffenburg und nimmt 1531/32 als Todeszeitpunkt an.

Presseinformation drucken