Vorträge und Forschungen, Band 50
Herausgegeben vom Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte
  78,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Der Band vereint 22 Aufsätze des bekannten Mediävisten, Landes- und Verfassungshistorikers Hans Patze (1919–1995). Das Themenspektrum reicht von übergreifenden, grundsätzlichen Beiträgen zur aktuellen Situation der Landesgeschichtsforschung über Einzeluntersuchungen zu zentralen Themen der sächsischen, thüringischen, hessischen und niedersächsischen Landesgeschichte des Mittelalters bis hin zu Patzes wegweisenden Studien zur Reichsgeschichte, den großen Dynastien und den landesherrlichen Residenzen im Spätmittelalter. Es umfaßt daneben auch einige forschungsgeschichtlich aufschlußreiche biographische und autobiographische Texte. Neben der beeindruckenden thematischen Weite macht die Aufsatzsammlung die imponierende methodische Vielfalt deutlich, die den landesgeschichtlichen Ansatz Hans Patzes auszeichnete, und zeigt zugleich, welche entscheidenden Neuanstöße von den Arbeiten Patzes für die deutsche und internationale Mediävistik etwa im Bereich der Erforschung adeliger Traditionsbildung der spätmittelalterlichen Historiographie, der Konstituierung spätmittelalterlicher Fürstenherrschaft oder der Entstehung der spätmittelalterlichen fürstlichen Residenzen ausgingen.

Aus dem Inhalt:
Allgemeines: Probleme der Landesgeschichte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Festvortrag anläßlich des 30jährigen Bestehens des Instituts für bayerische Geschichte an der Universität München am 25. No-vember 1977; Die Herrschaftspraxis der deutschen Landesherren während des späten Mittelalters; Adel und Stifterchronik, Frühformen territorialer Geschichtsschreibung im hochmittelalterlichen Reich; landesherrliche »Pensionäre«. achsen – Thüringen – Hessen – Niedersachsen: Die Pegauer Annalen, die Königserhebung Wratislaws von Böhmen und die Anfänge der Stadt Pegau; Zur Chemnitzer Fälschung auf Friedrich II. zu 1226 April 30 Parma; Die topographische Entwicklung der Stadt Gotha im Mittelalter; Zum ältesten Rechtsbuch der Reichsstadt Mühlhausen in Thüringen; Erzbischof Gerhard II. von Mainz und König Adolf von Nassau, Territorialpolitik und Finanzen; Zur Rechtsgeschichte des Klosters Walkenried; Bürgertum und Frömmigkeit im mittelalterlichen Braunschweig; (Mit Karl-Heinz Ahrens) Die Begründung des Herzogtums Braunschweig im Jahre 1235 und die »Braunschweigische Rheinchronik«. Kaiser, Dynastien, Residenzen: Karl IV., Kaiser im Spätmittelalter; Die Wittelsbacher in der mittelalterlichen Geschichte Europas; Die Wettiner in der Geschichte des Reiches und Europas; Die Bildung der landesherrlichen Residenzen im Reich während des 14. Jahrhunderts; (Mit Gerhard Streich) Die landesherrlichen Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Biographisches: Willy Flach zum Gedächtnis; Kriegsende in Frankfurt. Persönliche Erinnerungen; Rückblick und Dank am 20.10.1984. Schriftenverzeichnis Hans Patze.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2002
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 11 Abbildungen, 3 Karten
Seitenzahl 850
Format 16,5 x 23,5 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6650-6
VGP-Nr. 406650
Schlagwörter Mediävistik
Matthias Werner (Hg.)

Dr. Matthias Werner ist Professor für Thüringische Landesgeschichte und Mittelalterliche Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Ernst Schubert (Hg.)

Ernst Schubert, geb. 1941 in Hannover, Studium der Germanistik, Geschichte, Geographie und Sozialkunde in Würzburg. Promotion 1967, Habilitation 1974 für mittlere und neuere Geschichte und Landesgeschichte. Seit 1980 Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Konstanz. Seit 1986 Professor für niedersächsische Landesgeschichte und Direktor des Instituts für Landesforschung an der Universität Göttingen.

Peter Johanek (Hg.)

Peter Johanek, geb. 1937 in Prag, Studium der Geschichte, Germanistik und Archäologie in Würzburg und Wien. Promotion in Würzburg 1967, Habilitation 1979 ebenda für mittelalterliche Geschichte, Historische Hilfswissenschaften und deutsche Landesgeschichte. Seit 1981 Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Münster, seit 1985 für Westfälische Landesgeschichte und mittelalterliche Geschichte.

Presseinformation drucken