Ausgrenzung und Koexistenz

Judenpolitik und jüdisches Leben in Württemberg und im »Land zu Schwaben« (1492–1650)
Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 63
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen
Wilfried Hartmann, Ulrich Köpf, Dieter Langewiesche, Sönke Lorenz, Bernhard Mann, Winfried Schenk, Anton Schindling, Wilfried Schöntag, Barbara Scholkmann
  46,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Auf breiter Quellenbasis und anhand ausgesuchter Beispielterritorien werden Siedlungsstrukturen, rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen im Alltag schwäbischer Juden im 17. Jahrhundert sowie wie ihre inneren Organisationsformen, ihr kulturelles Leben und ihre besondere Beziehung zum Kaiser dargestellt. Nicht zuletzt erfahren auch die Hintergründe, Mechanismen und Auswirkungen frühneuzeitlicher Judenfeindschaft in Deutschland eine ausführliche Untersuchung.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2008
Einband Hardcover
Ausstattung mit einigen Abbildungen
Seitenzahl 432
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-5263-9
VGP-Nr. 405263
Schlagwörter Judentum, Zeitgeschichte
Stefan Lang

Dr. Stefan Lang ist seit 2007 Archivreferendar am Landesarchiv Baden-Württemberg. Für seine Promotion wurde er 2008 mit dem Dr. Leopold-Lucas-Nachwuchswissenschaftler-Preis ausgezeichnet.

Presseinformation drucken
Zusätzliche Informationen und Medien

 

  • AUSZEICHNUNG
    Die Arbeit wurde 2009 mit dem Baden-Württembergischen Geschichtspreis ausgezeichnet.