Bibliographie

Gesammelte Werke 1-20
C.G.Jung, Gesammelte Werke 1-20 Broschur, Band 19
  20,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Dieser Band enthält in chronologischer Reihenfolge eine vollständige Bibliographie aller Publikationen C. G. Jungs und deren Übersetzungen. Aufgeführt sind jeweils die erste Publikation der ursprünglichen Fassung, jede gründliche Neubearbeitung oder Erweiterung eines Textes und die Übersetzungen in einundzwanzig Sprachen. Einbeschlossen sind Beiträge, die ursprünglich für den privaten Gebrauch gedacht waren, vor allem die Bände der Seminarberichte, die nur zum Gebrauch der Seminarteilnehmer herausgegeben worden waren.

Ausführliche Register von Titeln, Personen, Kongressen, Organisationen, Gesellschaften und Zeitschriften, die mit den Jung-Publikationen zusammenhängen, sind angefügt. Der Titel-Index ersetzt zu einem guten Teil das Gesamtregister. Die angloamerikanische Ausgabe schließt mit dem Jahr 1975 ab.

Diese deutsche Ausgabe bietet darüber hinaus Korrekturen und Ergänzungen bis 1975 und die Fortführung bis 1982/83. Der Bibliographieband ist ein unentbehrliches Hilfsmittel für das Jung-Studium und die Jung-Forschung. Er ermöglicht es, der Entwicklung des Denkens C.G.Jungs und seiner Wirkungsgeschichte nachzugehen.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 1995
Einband Paperback
Seitenzahl 288
Format 15 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0139-9
Alte ISBN 978-3-530-40096-0
VGP-Nr. 010139
Schlagwörter Analytische Psychologie, Psychotherapie
C.G. Jung

C.G. Jung, 1875–1961, war einer der größten Psychoanalytiker des 20. Jahrhunderts. Ursprünglich ein Schüler und Mitarbeiter Sigmund Freuds, wandte sich Jung im Laufe seiner eigenen Forschungen und therapeutischen Tätigkeit mehr und mehr von den Theorien seines Lehrers ab. 1912 kam es zum Bruch mit Freud, der die Psychoanalyse begründet hatte. Jung entwickelte seine eigene »Analytische Psychologie«. Sein Ziel war es, den ganzen Menschen in den Blick zu nehmen, und so beschäftigte er sich vor allem auch mit den unbewussten, nicht-rationalen und transpersonalen Aspekten der Psyche.

Presseinformation drucken