Botschaft und Sendung

Kirchenfernsehen in Deutschland und den USA
Zeitzeichen, Band 26
  29,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Das Fernsehen gilt noch immer als das Leitmedium der westlichen Gesellschaften. Die katholische Kirche ist sich dessen bewusst, wie die zuletzt intensiven Diskussionen um einen eigenen Fernsehsender in Deutschland belegen. Doch welche inhaltlichen Kriterien muss man anlegen, wenn es um die Programmformate in solchen Sendern oder in anderen kirchlichen Fernsehsendungen geht? Sind »Wort zum Sonntag« und Gottesdienst-Übertragungen wirklich das Ende der Entwicklung? Michael Hertl geht der Frage nach, wie sich die Qualität kirchlicher Fernsehprogramme ermitteln lässt und wie zukünftige Formate aussehen können – auch angesichts der neuesten Entwicklungen im Medienbereich.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2010
Einband Paperback
Seitenzahl 258
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7966-1529-0
VGP-Nr. 201529
Schlagwörter Kirche und Gesellschaft
Michael Hertl

Michael Hertl, Dr. phil., geboren 1968, ist Fernseh- und Internetredakteur bei der Katholischen Fernseharbeit der Deutschen Bischofskonferenz.

Presseinformation drucken