Brechungen

Willy Pragher: rumänische Bildräume 1924–1944

  24,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Willy Pragher (1908 –1992), Kind eines aus Bukarest eingewanderten Chemieingenieurs und einer deutschen Mutter, war Zeit seines Lebens eng mit Rumänien verbunden. Zahlreiche Fotoreisen führten den Bildjournalisten und Repräsentanten des »Neuen Sehens« in der Fotografie von den 20er bis zu den 40er Jahren in die väterliche Heimat.
Sein Nachlass im Staatsarchiv Freiburg gehört zum Grundbestand historischer Bildquellen über Rumänien in dieser Zeit. Rumänien, seit 2007 Mitglied der Europäischen Union, ist für viele von uns ein unbekanntes Land.

Das Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde Tübingen und das Landesarchiv Baden-Württemberg, Staatsarchiv Freiburg, präsentieren eine Fotoausstellung, die sich dem historischen Rumänien und seiner beeindruckenden kulturellen und landschaftlichen Vielfalt widmet. Wie wenige andere Fotos sind die Bilder Willy Praghers geeignet, zu einer identitätsstiftenden Auseinandersetzung mit diesem südosteuropäischen Land anzuregen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2007
Einband Hardcover
Ausstattung mit zahlreichen Abbildungen
Seitenzahl 300
Format 24 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-0185-9
VGP-Nr. 400185
Presseinformation drucken