Das Investitionsverhalten Metall verarbeitender Unternehmen in Württemberg 1924-1936

Zwischen Rationalisierungsmaßnahmen und Kapazitätserweiterungen
Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 5
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg
Herausgegeben von Franz Quarthal und Gert Kollmer-vom Oheimb-Loup
  49,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Der Unternehmensgeschichte in der Weimarer Zeit und den Anfangsjahren der NS-Dikatatur ist bislang kaum Aufmerksamkeit zuteil geworden. Auch fehlt es bis heute an einer mikroökonomischen Untersuchung zu den Thesen Knut Borchardts über die Ursachen der Weltwirtschaftskrise. Thilo Lang leistet mit seiner Arbeit über das Investitionsverhalten einiger Metall verarbeitender Unternehmen aus Württemberg zum ersten Mal einen unternehmensgeschichtlichen Beitrag zu diesem Problemkreis. Anhand der in der Wissenschaft vertretenen Hypothesen überprüft er die Bestimmungsfaktoren der Investitionstätigkeit der Betriebe und kommt zu dem Ergebnis, daß besonders die Nachfrage das Investitionsverhalten zu erklären vermag.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2004
Einband Paperback
Seitenzahl 240
Format 15,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-5555-5
VGP-Nr. 405555
Schlagwörter Krise, Südwestdeutschland, Wirtschaftsgeschichte
Presseinformation drucken