Andachtsbild mit Text

Der Gute Hirt


Ab 10,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
ICH BIN DER GUTE HIRT

In den Katakomben, den Grabstätten
der Christen im 3. und 4. Jh. zu Rom,
finden wir über 140 mal dieses Bild,
vielleicht das älteste Christus-Bild.
Es zeigt Jesus als den Guten Hirten.
Eine jugendliche Gestalt. Von ihr geht
Kraft, Zuversicht und Geborgenheit aus.
Dieser Jesus sagt von sich selbst:
»Ich bin der gute Hirt. Ich kenne
die Meinen und die Meinen kennen mich.«
Jesus kennt mich, das bedeutet:
Er kennt meine Schwächen, meine Angst.
Er nimmt mich aber an, so wie ich bin.
Der Gute Hirt liebt seine Schafe.
Er macht sich Sorge, er sorgt für uns.
Er weiß vor allem, was wir brauchen. Und
wenn sich ein Schaf verirrt, dann »geht
er dem verlorenen nach, bis er es findet.
Und wenn er es gefunden hat, nimmt
er es voll Freude auf seine Schultern«
und feiert ein Fest. So freut sich Gott
über Menschen, die er wiederfindet! Lk 15,7

Die Christen schauten zu diesem Bild auf.
Sie wußten: Dieser Jesus kämpft für uns.
Er verteidigt uns gegen das Böse.
Er rettet uns, wenn wir verloren sind.
Ja noch mehr, er verspricht uns:
»Ich gebe mein Leben hin für die Schafe.«
Für uns tut er alles, auch das Äußerste.
Er stirbt, damit wir leben können.
Gibt es eine größere Liebe, als wenn
einer sein Leben hingibt für andere?
Die Christen vertrauten auf diesen Hirten.
Sie glaubten fest: Er besiegt auch den Tod.
Er schenkt ihnen - Unsterblichkeit;
denn noch einmal sagt dieser Gute Hirt:
»Ich gebe ihnen ewiges Leben. Sie werden
niemals zugrunde gehen und niemand
wird sie meiner Hand entreißen.« Joh 10,28
Vorausgesetzt: Wir bleiben in seiner Hand!
Wir hören auf seine Stimme und folgen ihm!
Und wenn wir dennoch aus Dummheit
weglaufen sollten, vergessen wir nie:
Der Gute Hirt - geht uns nach!

Der Herr ist mein Hirt,
nichts wird mir fehlen.
Er läßt mich lagern
auf grünen Auen.
Er führt mich zum Ruheplatz am Wasser.
Er stillt mein Verlangen;
er leitet mich
auf rechten Pfaden,
treu seinem Namen.
Muß ich auch wandern
in finsterer Schlucht,
ich fürchte kein Unheil;
denn Du bist bei mir. Ps 23

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Der Gute Hirt, Priscilla-Katakombe, Rom, 3. Jh.
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 810 T
VGP-Nr. 618101
Presseinformation drucken