Andachtsbild mit Text

Der leuchtende Schatten


Ab 10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
DER LEUCHTENDE SCHATTEN

Die Auferstehung Jesu vom Tod ist
etwas so Gewaltiges, dass Köder
nie den Auferstandenen selbst malt
wie etwa Grünewald oder Rembrandt.
Er zeigt hier nur seinen Schatten,
ganz im Sinn von Psalm 121:
»Der Herr ist dein Hüter.
Der Herr ist dein Schatten.
Er steht dir zur Seite.«
»Schatten« und »überschatten«
ist im Alten und Neuen Testament
ein beliebtes Motiv für Gottes
Heils-Wirken in der Geschichte.
Der Maler meint: »Nur etwas, das
ist, kann einen Schatten werfen,
und - der Unsichtbare ist.«
Das Auffallende aber im Bild:
Der Schatten zwischen den beiden
Emmausjüngern leuchtet! Köder:
»Ein leuchtender Schatten - mir
ist das durch das Mal-Geschäft
eingefallen oder zugefallen?«

Ein geglücktes, neues Osterbild.
Der »Schatten« geht überall mit,
»verfolgt« seine Jünger mit Fragen,
die nachdenklich, unruhig machen:
»Was redet ihr da miteinander?
Begreift ihr denn nicht?
Musste nicht der Messias das erleiden?«
Jesus, ein wunderbarer Therapeut,
der seine Jünger wieder zum Sprechen
und zu einem tieferen Hören bringt.
Sie lesen Mose und die Propheten,
fangen an, den zu verstehen, der sie
als leuchtender Schatten begleitet.
Bald werden sie dankbar bekennen:
»Brannte nicht unser Herz, als er
auf dem Weg mit uns redete und
uns die Schriften erschloss?« (Lk 24)
Von diesem Jesus fällt ein Licht auch
auf unsere Wege und unsere Gespräche,
wenn wir miteinander die Bibel lesen,
um den Sinn des Lebens zu verstehen.
Er, Jesus - ist der Schlüssel zum Leben.

Jesus,
du gehst alle Wege mit uns,
auch unsere Umwege und Irrwege.
Du hörst mit großer Geduld an,
was uns bewegt und bedrängt.
Du hilfst uns zum Nachdenken
durch deine heilsamen Fragen.
Du öffnest uns Augen und Herz,
bis wir in den Schriften erkennen,
wie nahe du uns bist und wie gut.
Du leuchtender Schatten,
der uns liebend verfolgt
und niemals allein lässt.
Dein Wort ist Licht,
dein Schatten ist Leben für uns.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Sieger Köder, Der leuchtende Schatten
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 893 T
VGP-Nr. 618931
Sieger Köder

3. Januar 1925 geboren in Wasseralfingen
1947 bis 1951 Studium an der Kunstakademie Stuttgart
1954 bis 1965 Kunsterzieher in Aalen
1965 bis 1970 Studium der Katholischen Theologie in Tübingen und München
1971 Priesterseminar in Rottenburg, Priesterweihe
Von 1975 bis 1995 Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg
1985 Ehrentitel »Monsignore« von Papst Johannes Paul II. sowie Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
1993 Ernennung zum Professor »honoris causa« durch das Land Baden-Württemberg
Von 1995 lebte und arbeitete Sieger Köder im Ruhestand in Ellwangen.
Zahlreiche Arbeiten im Kirchenraum, Wandmalerei, Fenster, Altäre, Tabernakel, Kreuzwegstationen, Ölbilder, Zeichnungen, Illustrationen.
Sieger Köder wurde am 3. Januar 2015 zu seinem 90. Geburtstag Ehrenbürger der Gemeinde Rosenberg.
Am 9. Februar 2015 verstarb Sieger Köder in Ellwangen. Er wurde am 14. Februar 2015 in Wasseralfingen beigesetzt.

Presseinformation drucken