Der Münsterbezirk von Konstanz

Domherrenhöfe und Pfründhäuser der Münsterkapläne im Mittelalter
Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen, Band 35
Herausgegeben vom Stadtarchiv Konstanz
  40,39 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die Arbeit beschäftigt sich mit der Geschichte des hochstiftischen Grundbesitzes in Konstanz. Im Laufe des Mittelalters ist in der Gegend um das Münster und in der Niederburg eine »Stadt des Klerus« entstanden, die zur »Bürgerstadt« Konstanz vielfältige rechtliche und wirtschaftliche Beziehungen unterhielt, zugleich aber in einem häufig konfliktbeladenen Spannungsverhältnis stand. Detaillierte Untersuchungen zur Geschichte der Domherrenhöfe, der Klosterlehens- und Pfründhäuser vermitteln neue Erkenntnisse zur mittelalterlichen Topographie von Konstanz und bilden die Grundlage für eine Rekonstruktion der Rechts-, Eigentums- und wirtschaftlichen Verhältnisse, die in den Häusern des »geistlichen Konstanz« herrschten.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1995
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Seitenzahl 336
Format 16,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6835-7
VGP-Nr. 406835
Schlagwörter Gesellschaftsordnung, Kirchengeschichte, Sozialgeschichte
Presseinformation drucken