Andachtsbild mit Text

Der Mund kann lachen, wenn das Herz auch traurig ist


Ab 10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
WER BIN ICH?

Der Harlekin ist wie kein anderer ein
suchender, fragender Mensch, geprägt
von der Erkenntnis: »Zwei Seelen
wohnen, ach, in meiner Brust.«
»Wer bin ich?«, fragt auch
Dietrich Bonhoeffer im Gefängnis.
»Bin ich der oder bin ich jener?«
»Der Mund kann lachen,
wenn das Herz auch traurig ist«,
lautet der Titel dieses Bildes,
ein Weisheitsspruch der Bibel (Spr 14).
Wir leben sehr oft mit einer Maske,
weil wir uns schützen müssen vor
der Macht und der Neugier anderer.
Und manchmal tragen wir Masken, um
einfach besser zu scheinen, als wir sind.
Wer also bin ich wirklich?
Was bekommen die Leute mehr zu Gesicht:
mein strahlendes, buntfarbiges Aussehen?
Oder auch dunkle Seiten meiner Seele,
die mich wie ein Schatten verfolgen,
die Schattenseiten meines Lebens?

Dieser Harlekin im Bild
ist ein biblischer Harlekin,
ein Schriftgelehrter-Harlekin.
Er sitzt auf einem Berg von Büchern,
weiß scheinbar sehr viel, auch von Gott,
bis er demütig einsehen muss, dass er
im Grunde fast nichts von ihm weiß.
Denn ein begriffener Gott ist kein Gott.
Doch Gott ist mehr als ein Begriff.
Die entblätterte Rose in der Hand
des sehr nachdenklichen Harlekins
erinnert an ein früher bekanntes
Kinder-Frage-Spiel: »Liebst du mich?
Liebst du mich nicht?« – Wer von uns
möchte nicht geliebt und beliebt sein?
Dem Harlekin mit seiner Maske
wird immer mehr zur Gewissheit:
Ich bin ja zutiefst geliebt von IHM,
meinem Gott. Darum – wer ich auch bin:
Du kennst mich, mein Gott.
Bei dir ist mein Leben aufgehoben
für immer und ewig.

Gott der Liebe,
du kennst uns und durchschaust uns
bis auf den Grund unserer Seele.
Vor dir, unserem Gott,
müssen wir uns nicht verstecken.
Bei dir dürfen wir erscheinen,
so wie wir nun einmal sind.
Denn bei dir zählt nicht nur Wahrheit,
sondern mehr noch die Liebe.
Danke, Gott, für deine Großzügigkeit.
Danke, dass du uns liebst
mit und ohne unsere Masken.
Und wenn einmal alle Masken fallen,
dann nimm uns in Liebe auf
in deine ewige Herrlichkeit.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Sieger Köder, Der Mund kann lachen, wenn das Herz auch traurig ist
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 929 T
VGP-Nr. 619291
Sieger Köder

3. Januar 1925 geboren in Wasseralfingen
1947 bis 1951 Studium an der Kunstakademie Stuttgart
1954 bis 1965 Kunsterzieher in Aalen
1965 bis 1970 Studium der Katholischen Theologie in Tübingen und München
1971 Priesterseminar in Rottenburg, Priesterweihe
Von 1975 bis 1995 Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg
1985 Ehrentitel »Monsignore« von Papst Johannes Paul II. sowie Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
1993 Ernennung zum Professor »honoris causa« durch das Land Baden-Württemberg
Von 1995 lebte und arbeitete Sieger Köder im Ruhestand in Ellwangen.
Zahlreiche Arbeiten im Kirchenraum, Wandmalerei, Fenster, Altäre, Tabernakel, Kreuzwegstationen, Ölbilder, Zeichnungen, Illustrationen.
Sieger Köder wurde am 3. Januar 2015 zu seinem 90. Geburtstag Ehrenbürger der Gemeinde Rosenberg.
Am 9. Februar 2015 verstarb Sieger Köder in Ellwangen. Er wurde am 14. Februar 2015 in Wasseralfingen beigesetzt.

Presseinformation drucken