Die Herausforderung der Moderne

Adel in Südwestdeutschland im 19. und 20. Jahrhundert
Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 67
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen
Wilfried Hartmann, Ulrich Köpf, Dieter Langewiesche, Sönke Lorenz, Bernhard Mann, Winfried Schenk, Anton Schindling, Wilfried Schöntag, Barbara Scholkmann
  26,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Viertes Symposion »Adel, Ritter, Ritterschaft vom Hochmittelalter bis zum modernen Verfassungsstaat« (17./18. Mai 2007, Schloss Weitenburg)

Der Abschlussband der Reihe »Adel, Ritter, Reichsritterschaft vom Hochmittelalter bis zum modernen Verfassungsstaat« beleuchtet mit dem 19. und 20. Jahrhundert das Zeitalter der Moderne und damit all jene Prozesse politischer, gesellschaftlicher, ökonomischer und kultureller Modernisierung, die auch den Adel mit großer Macht erfassten. Angesichts der territorialen Vielgestaltigkeit des historischen Raums Südwestdeutschland wie auch angesichts der Heterogenität des Adels in diesem Raum eröffnen sich vergleichende Perspektiven, die allgemeine und besondere Entwicklungen jeweils klarer hervortreten lassen. Auf diese Weise leistet der Band einen Beitrag dazu, die noch immer vorhandenen weißen Flecken auf der Landkarte der deutschen Adelsgeschichte zu reduzieren.

Mit Beiträgen von: Christopher Dowe, Daniel Kirn, Josef Matzerath, Thomas Nicklas, Benedict Pahl, Manfred Rasch, Hans-Georg Wehling, Bernd Wunder
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2009
Einband Hardcover
Seitenzahl 144
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-5268-4
VGP-Nr. 405268
Schlagwörter Prosopographie, Südwestdeutschland, Zeitgeschichte
Sönke Lorenz (Hg.)

Prof. Dr. Sönke Lorenz war Direktor des Instituts für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften am Historischen Seminar der Universität Tübingen. Er verstarb am 8. August 2012.

Presseinformation drucken