Die ökonomischen Folgen unterschiedlicher Marktmacht und vertikaler Integration

Eine historische Fallstudie der Elektrizitätswirtschaft von Baden und Württemberg in der Zwischenkriegszeit (1918–1933)
Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 20
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg
Herausgegeben von Franz Quarthal und Gert Kollmer-vom Oheimb-Loup
  40,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Monopolistisches Verhalten in der Elektrizitätsindustrie gibt sowohl in früheren wie auch in heutigen Zeiten Anlass zu intensiven Diskussionen. Als Beitrag dazu wird hier zum einen durch die empirische Betrachtung und Analyse des historischen Sonderfalls zweier eigenständiger Netzbetreiber in Württemberg gezeigt, wie eine unterschiedliche Ausprägung der Rahmenbedingungen und ökonomischen Anreize jeweils zu mehr bzw. weniger wünschenswerten Resultaten führt. Zum anderen wird aufgezeigt, welche Faktoren sich maßgeblich auf die Preisgestaltung auswirken und welche Rolle öffentliche Unternehmen dabei einnehmen können.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2013
Einband Hardcover mit Halbleinen
Ausstattung mit etwa 30 Abbildungen und zahlreichen Tabellen
Seitenzahl 260
Format 16 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-5571-5
VGP-Nr. 405571
Schlagwörter Macht, Wirtschaftsgeschichte
Presseinformation drucken