Die Schwäbisch Haller Siedenserbleihen

Band 1: Studien zur Rechtsnatur und zur Besitzgeschichte
Forschungen aus Württembergisch Franken, Band 14
Herausgegeben vom Historischen Verein für Württembergisch Franken, dem Stadtarchiv Schwäbisch Hall und dem Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein
  24,54 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Im Mittelalter war Hall die bedeutendste Salzgewinnungsstätte zwischen den lothringischen und den alpenländischen Salzwerken. Es war daher an der Zeit, die Rechtsgrundlagen der spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Verfassung der Schwäbisch Haller Saline zu untersuchen und die Entstehung der Rechtsverhältnisse an den Sieden zu erforschen. Bei der auf breiter Quellengrundlage erfolgten und deshalb überraschend ergiebigen Untersuchung der Rechtsbeziehungen zwischen den Eigentümern der Saline und ihren Erbpächtern vermochte der Verfasser bisher noch ungeklärte Eigenarten und rechtliche Besonderheiten des »Haalrechts« in die gemeineuropäische Rechtsentwicklung einzuordnen und damit ihrem Ursprung näherzukommen. Daß Fragen der Rezeption des römischen Rechts in Deutschland ebenso berührt werden wie solche der deutschen Rechtssprache, ist ein weiteres Ergebnis dieser Arbeit.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1981
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Seitenzahl 228
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7616-1
VGP-Nr. 407616
Presseinformation drucken