Andachtsbild mit Text

Dreieinigkeit


Ab 10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
GOTT IST GEMEINSCHAFT, LIEBE

In seiner Dreifaltigkeitsikone
bekennt sich der Malermönch
Andrej Rublev zum einen Gott
in drei verschiedenen Personen.
Auf die eine, ewige Gottheit
verweist die Kreisform der Ikone.
Ein Kreis ist ohne Anfang, ohne Ende.
Haltung und Gesichtsausdruck der
drei Gestalten wirken geistvoll.
Ihre Flügel betonen die »andere Welt«.
Für die Deutung der einzelnen Personen
gibt es verschiedene Lösungsversuche
wie etwa den folgenden.
Der Bestimmende ist der Vater links.
Zu ihm hin bewegen sich alle.
Er scheint den Sohn - ihm gegenüber -
zu fragen, ob er Mensch werden wolle.
Dieser neigt sich dem Vater zu,
sagt ja zu dieser unserer Welt,
indem er die Hand auf den Tisch legt,
der ein Zeichen für die Erde ist.
»Gehorsam war er bis zum Tod am Kreuz.«

Der Heilige Geist aber als die Liebe
verbindet Vater und Sohn.
Mit dem Sohn neigt er sich zum Vater,
schließt den Kreis der Gemeinschaft
und öffnet ihn gleichzeitig zur Welt hin.
Mit seiner Hand konsekriert und
heiligt er die Gabe auf dem Tisch,
Symbol für das »Geheimnis des Glaubens«,
die künftige Feier der Eucharistie.
Ein wunderbares Gespräch dieser drei,
ein Miteinander-Leben und -Lieben.
Gott ist eben nicht ein Ureinsamer,
sondern: Gemeinschaft, Liebe, Du.
Dieser seit Ewigkeit liebende Gott
wendet sich seiner Schöpfung zu, um
vor allem uns Menschen an seiner
Liebesgemeinschaft teilnehmen zu lassen.
Baum und Haus im Hintergrund erinnern
an den Besuch der drei bei Abraham,
in denen sich der eine Jahwe verbarg.
So kommt der Gott der Liebe auch
zu uns, wohnt unter uns, lebt mit uns.

Dreifaltiger Gott,
auch du willst lieben
und geliebt sein.
Du bist seit Ewigkeit
Gemeinschaft, Liebe, Du.
Du hast uns geschaffen
nach deinem Bild.
Auch wir möchten lieben
und geliebt sein
von Menschen
und besonders von dir.
Gott der Liebe,
danke, daß du uns liebst,
daß auch wir lieben dürfen
jetzt und in Ewigkeit.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Andrej Rublev, Dreieinigkeit, Staatl. Tretjakov-Galerie, Moskau
Sächsische Landesbibliothek, Abt. Deutsche Fotothek
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 874 T
VGP-Nr. 618741
Presseinformation drucken