Epikie

Ein integratives Handlungsprinzip zur Verlebendigung von Leitbildprozessen in konfessionellen Krankenhäusern

  54,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Leitbilder prägen das Erscheinungsbild vieler Einrichtungen und Unternehmen. Sie geben Zeugnis vom Selbstverständnis, dem Wertefundament und der Unternehmenskultur. Oft bleibt das Ideal jedoch hinter der Realität zurück oder läuft Gefahr, Mitarbeitende und Strukturen zu überfordern. Speziell Krankenhäuser in konfessioneller Trägerschaft stehen heute mehr denn je vor der Herausforderung, die ethische Selbstverpflichtung von Leitbildern mit Leben zu füllen.

Ingo Proft zeigt in seiner Studie mithilfe der Epikie als Handlungsprinzip methodische Schritte auf, die Leitbilder bereits in der Entstehung auf Praktikabilität und Umsetzbarkeit ausrichten. Darüber hinaus helfen sie, bestehende Konzepte umzusetzen und weiterzuentwickeln.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2018
Einband Hardcover
Seitenzahl 442
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-4007-0
VGP-Nr. 304007
Schlagwörter Ethik, Kirche und Gesellschaft, Medizinethik, Moraltheologie, Werte
Ingo Proft

Ingo Proft, Dr. theol. habil., ist Professor für Theologische Ethik, Gesellschaft und Sozialwesen an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar; Lehrstuhlverwalter für Christliche Sozialwissenschaft an der Theologischen Fakultät Trier; Direktor des Ethik-Institutes Vallendar-Trier.

Presseinformation drucken
Zusätzliche Informationen und Medien

 

  • AUSZEICHNUNG
    Ausgezeichnet mit dem Lorenz-Werthmann-Preis des Deutschen Caritasverbandes e.V.