Esters unbekannte Seiten

Theologische Perspektiven auf ein vergessenes biblisches Buch
Festschrift für Marie-Theres Wacker

  23,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Das Esterbuch erzählt die spannende Geschichte einer mutigen jüdischen Königin, die sich für das Überleben ihres Volkes einsetzt. Theologinnen und Theologen aus unterschiedlichen Bereichen nähern sich dem biblischen Buch, der Esterfigur oder anderen zentralen Figuren aus der Perspektive ihrer jeweiligen Disziplin. Sie beleuchten bisher noch wenig berücksichtigte Aspekte des dieses Buches und kommen so zu neuen, manchmal ungewöhnlichen Deutungen.

Die Festschrift ist der in Münster lehrenden Alttestamentlerin und feministischen Theologin Marie-Theres Wacker gewidmet, die vor allem zum Esterbuch geforscht hat.

Mit Beiträgen unter anderem von Regina Ammicht Quinn, Jürgen Ebach, Margit Eckholt, Irmtraud Fischer, Marianne Heimbach-Steins, Judith Könemann, Bernhard Lang, Jürgen Werbick.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2012
Einband Paperback
Seitenzahl 202
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-2953-2
VGP-Nr. 302953
Schlagwörter Anthologie, Bibel
Aurica Nutt (Hg.)

Aurica Nutt, Dr. theol., ist Wissenschaftliche Assistentin der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Geschlechterforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster. Im Ehrenamt ist sie Mitherausgeberin der »schlangenbrut. zeitschrift für feministisch und religiös interessierte frauen«.

Stephanie Feder (Hg.)

Stephanie Feder, Dipl.-theol., Theaterpädagogin und Systemische Beraterin, ist Leiterin des Pastoralseminars an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Kapuziner in Münster.

Presseinformation drucken