Familienbande

Quellen – Texte – Fragen zu Ehe und Verwandtschaft
Mittelpunkt Mensch
  19,99 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint im April 2021.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.
Heiraten mit Anfang 30, im Schnitt vier Personen im Haushalt einer Familie, Singlehaushalte, hohe Wiederverheiratungsquote, Patchwork-Familie, die trotz Familie berufstätige Frau und das gemeinsame Sorgen von Mann und Frau für Kinder und Haushalt – all das sind Merkmale heutiger Ehe- und Familienstrukturen sowie partnerschaftlicher Arbeitsteilung. Sind sie aber erst die Folge der soziokulturellen Veränderungen des 20. Jahrhunderts?

Die Autoren zeigen, dass diese Strukturen schon die Geschichte der christlichen Ehe und Familie von Beginn an begleitet haben. Christen haben immer auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse reagiert und eigene christliche Lösungen gefunden. So liefert dieser Band im Rückgriff auf die Geschichte wichtige Erkenntnisse und Anregungen für aktuelle Herausforderungen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2018
Einband Paperback
Seitenzahl ca. 208
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3068-2
VGP-Nr. 303068
Schlagwörter Christentum, Familie, Kirche und Gesellschaft, Kirchengeschichte, Persönlichkeitsentwicklung
Christian Handschuh

Christian Handschuh, Dr. theol., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Historische Theologie am Institut für Katholische Theologie an der Universität zu Köln.

Ines Weber

Ines Weber, Dr. theol., ist Privatdozentin für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen sowie Dozentin im Studium Professionale, dem universitären Zentrum zum Erwerb von überfachlichen Schlüsselqualifikationen. Sie absolvierte hochschuldidaktische Fort- und Weiterbildungen, auch im Bereich Coaching, Training und Persönlichkeitsbildung. Aktuell ist sie Leiterin des Drittmittelprojekts »Persönlichkeitsbildung an der Hochschule« an der Universität Tübingen.

Presseinformation drucken