5,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die Bundesfestung Ulm wurde 1842-59 zum Schutz der Westgrenze des Deutschen Bundes erbaut. Innerhalb des heute noch zu zwei Dritteln erhaltenen Ensembles nimmt das Fort Oberer Kuhberg eine Sonderstellung ein. Es ist eines der baugeschichtlich interessantesten und zugleich heute eines der am besten erhaltenen Außenforts in Deutschland. Aufgrund seiner exponierten Lage im Westen der Stadt auf dem Höhenrücken des Hochsträß wurde es von Anfang an stark ausgebaut und bis 1904 immer wieder modernisiert.

Die Broschüre beschreibt die Baugeschichte des Forts, seine Funktion in der aktiven Festungszeit sowie die spätere Nutzungsgeschichte nach 1918. Den beiden musealen Einrichtungen, die heute im Fort Oberer Kuhberg tätig sind, sind eigene Kapitel gewidmet: dem Förderkreis Bundesfestung Ulm mit dem Festungsmuseum und dem Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg mit der KZ-Gedenkstätte. Ein Rundgang durch das Festungswerk beschreibt kurz alle wichtigen Bauteile. Als Hilfe zum Verständnis der festungstechnischen Begriffe ist ein ausführliches Glossar angehängt.

Der Autor Markus Theile erforscht seit über 25 Jahren die Geschichte der Bundes- und Reichsfestung Ulm. Durch intensive und umfassende Archivrecherche ist es ihm gelungen, das heutige Verständnis der Gesamtanlage wesentlich mitzubegründen. Seit 1992 arbeitet er ehrenamtlich im Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V. mit.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2014
Einband geheftet
Ausstattung mit zahlreichen Abbildungen
Seitenzahl 64
Format 15 x 21 cm
ISBN/EAN 978-3-88294-455-6
VGP-Nr. 410455
Presseinformation drucken