Francia, Band 18/3

19./20. Jahrhundert - Histoire contemporaine
Francia, Band 18/3
Forschungen zur westeuropäischen Geschichte.
Herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris

Prof. Dr. Thomas Maissen
  29,65 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Aus dem Inhalt:
R. Wittenbrock: Die Stadterweiterung von Metz (1898–1903). Nationalpolitische Interessen und Konfliktfelder in einer grenznahen Festungsstadt; V. Ackermann: »Ceux qui sont mort pieusement pour la France…« Die Identität des Unbekannten Soldaten; U. Reusch: Le Saint-Siège, la France et l’idée de l’équilibre européen (1939–1945); Y. Lacaze: L’opinion française et la crise de Munich; U. Lappenküper: »Ich bin ein wirklich guter Europäer«. Ludwig Erhards Europapolitik 1949–1966. Zur Forschungsgeschichte und Methodendiskussion: C. Charle: Où en est l’histoire sociale des élites et de la bourgeoisie? Essai de bilan critique de l’historiographie contemporaine; O. Motte: Lettres d’archéologues, d’épigraphistes et d’historiens français du dix-neu vième siècle dans les archives de l’Institut archéologique allemand à Rome; O. Motte: Sur les réseaux informels de la science: Les amitiés européennes de Gabriel Monod; J.Voss: La Révolution française et la révolution allemande de 1918/1919. Une comparaison établie en 1920; A. Nielen: La vie politique dans Bordeaux libéré. De la libération de la ville aux premières elections générales (1944–1946). Miszellen: C. Wischermann: Großstadt und Wohnen in Frankreich im späten 19.Jahrhundert; C. Buffet: Berlin. Histoires d’une ville à nulle autre pareille; D. Brötel: Frankreich und der Ferne Osten. Zur Kolonialphase und Dekolonisierung Vietnams und Kambodschas. Rezensionen. Nekrolog: F. Bédarida: Martin Broszat (1926–1989).
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1991
Einband Hardcover
Seitenzahl 344
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7226-2
VGP-Nr. 407226
Presseinformation drucken