Francia, Band 19/2

Frühe Neuzeit - Revolution - Empire 1500–1815
Francia, Band 19/2
Forschungen zur westeuropäischen Geschichte.
Herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris

Prof. Dr. Thomas Maissen
  29,65 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Aus dem Inhalt:
A. Cremer: Religiosität und Repräsentation. Zum Tod der hohen Pariser Magistrate: 2. Hälfte 16. und frühes 17. Jahrhundert; J. Black: From Alliance to Confrontation: Anglo-French Relations 1731–1740; J.-L. Malvache: Correspondance inédite de Mably à Fellenberg 1763–1768; W. H. Stein: Die Zeitung als neues bildpublizistisches Medium. Die Revolutionskarikaturen der Neuwieder »Politischen Gespräche der Todten« 1789–1804; A. Ruiz: Kant und Napoléon. Eine unmögliche Begegnung. Zur Forschungsgeschichte und Methodendiskussion: F. E. Schrader: Soziabilitätsgeschichte der Aufklärung. Zu einem europäischen Forschungsproblem; P. Burg: Die Französische Revolution an Mosel und Saar in Wissenschaft und Unterricht. Ein Bericht über Neuerscheinungen zur Zweihundertjahrfeier. Miszellen: E.Buddruss: Kurbayern zur Zeit der ersten Teilung Polens. Analysen des französischen Gesandten in München zum Hof Max III. Josephs und zur bayrischen Politik; W. Albrecht: »Ich glaubte ins Heiligtum der Freiheit zu treten…« Revolution und Aufklärung in Rebmanns Buchberichten über seinen Pariser Aufenthalt 1796–1797. Rezensionen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1993
Einband Hardcover
Ausstattung mit 36 Abbildungen
Seitenzahl 388
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7228-6
VGP-Nr. 407228
Presseinformation drucken