Andachtsbild mit Text

Geist - Licht - Leben


Ab 10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
DU GIBST MIR FLÜGEL

Der Malerin gelang mit diesem Bild
ein fast mystischer Glaubensentwurf.
Im Zentrum die Taube, Attribut
altorientalischer Liebesgöttinnen -
Bild für Zuwendung und Zärtlichkeit.
Sie kommt über Israel in die Bibel
als Botin der Liebe, des Friedens.
Im Neuen Testament ist die Taube Symbol
für den »ruach elohim«, den Geist des Herrn.
In der Taufe am Jordan schwebt dieser
wie eine Taube auf Jesus herab,
Zeichen der Liebe Gottes zu seinem Sohn.
Die Taube über Maria (in der Kunst)
bedeutet, dass Gott um ihre Zusage wirbt.
Die herrlichen Regenbogenfarben
in den mächtigen Flügeln der Taube
erinnern an Gottes Wort nach der Flut:
»Ich werde nie mehr vernichten.«
Unser Gott - ein sich erbarmender Gott!
Der Mandelblütenzweig kündet in Israel
nach kaltem Winter den Frühling an,
ein Bild für Auferstehung und Leben.

Unvergesslich sagt Schalom Ben Chorin:
»Freunde, dass der Mandelzweig
sich in Blüten wiegt,
bleibe uns ein Fingerzeig,
wie das Leben siegt.«
In Farbe, Form, Symbolkraft des Bildes
spüren wir den Atem und Hauch Gottes,
erahnen das Wunder von Pfingsten:
Gottes Geist richtet uns auf.
Gottes Geist treibt uns voran.
Gottes Geist schenkt uns Flügel.
In einem Gebet aus dem 4. Jahrhundert,
das sich an Psalm 55,7 anlehnt, heißt es:
»Bitten wir Gott, dass er uns
die Flügel der Taube gebe,
die der Heilige Geist ist,
um davonzufliegen und
Ruhe zu finden - bei ihm.«
»Du Ruhe in der Unruhe« betet später
ein Mönch in der Pfingstsequenz.
Wir brauchen die Ruhe des Geistes,
um anderen Ruhe geben zu können.

Gott, Heiliger Geist,
du nimmst mich mit in deinem Flug
durch den Kosmos und die Geschichte.
Du beflügelst mich, wenn ich meine:
Ich kann nicht mehr.
Dann rufst du mir zu - wie das Lied
der Liebe von dir erzählt (Hld 2):
»Mach dich auf, meine Freundin, komm!
Vorbei ist der Winter.
Die Blüten lassen sich sehn,
die Stimme der Turteltaube lässt sich hören.
Die Zeit zum Singen ist da.«
Danke, mein Gott, du liebst mich.
Ich spüre den Hauch deines Geistes.
Und du weißt: Ich liebe dich auch.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Georgia Andrzejewski, Geist - Licht - Leben
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 912 T
VGP-Nr. 619121
Georgia Andrzejewski

Georgia Andrzejewski, geboren 1930. Ausbildung zur Krankenschwester. Seit 1959 Franziskanerin von Waldbreitbach, 1976-1991 Generalsekretärin der Ordensgemeinschaft. Ausgebildet in Freiem Zeichnen und Malen bei der Darmstädter Studiengemeinschaft mit erfolgreichem Abschluss.

Presseinformation drucken