Glauben in Mega-Citys

Transformationsprozesse in lateinamerikanischen Großstädten und ihre Auswirkungen auf die Pastoral
Forum Weltkirche - Entwicklung und Frieden, Band 14
  35,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die lateinamerikanischen Bischöfe haben die Metropolen und Mega-Citys als »Laboratorien einer zeitgenössischen komplexen und pluralen Kultur« bezeichnet und fordern deshalb eine neue urbane Pastoral. Um auf die Herausforderungen der wachsenden Urbanisierung angemessen reagieren zu können, ist eine wissenschaftliche Begleitung nötig: Gefordert sind Reflexionen auf die sozialen, kulturellen und politischen und vor allem religiösen Transformationsprozesse in den Metropolen.

Vorliegende Publikation stellt sich der drängenden Frage nach dem Glauben in extrem großen Städten. Sie bezieht sich auf Studien interdisziplinärer Forscherteams in Lateinamerika und zeigt Kriterien und Perspektiven für die geforderte neue Pastoral in Mega-Citys auf.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2014
Einband Paperback
Seitenzahl 484
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3011-8
VGP-Nr. 303011
Schlagwörter Kirche, Kirche und Gesellschaft
Stefan Silber (Hg.)

Stefan Silber, Dr. theol., war bis 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt ≫Pastoral Urbana – Großstadtpastoral in Lateinamerika≪ an der Universität Osnabrück.

Margit Eckholt (Hg.)

Margit Eckholt, Dr. theol., ist Professorin für Dogmatik mit Fundamentaltheologie am Institut für katholische Theologie der Universität Osnabrück.

Presseinformation drucken