Glaubensräume

Topologische Dogmatik

  45,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint in Nachauflage im April 2021.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.
Dogmatik bringt die Rede von Gott einerseits in Relation zur Tradition, wie sie kirchlich bindend geworden ist, und andererseits zu den Zeichen der Zeit, wie sie heute auftreten. Sie versucht, glaubwürdig und menschendienlich von Gott zu sprechen, weil der christliche Glaube stets relativ zum gegenwärtigen Denken diskursfähig wird.

Hans-Joachim Sander legt einen Neuentwurf der Dogmatik vor, der sich dieser Herausforderung stellt. Er erschließt die Aussagen des christlichen Glaubens von den traditionellen Orten katholischer Theologie her, wie sie in der Lehre von den »loci theologici« klassisch formuliert worden sind, aber auch mit Hilfe anderer Orte, sogenannter Heterotopien. Er lässt damit fremde Orte sprechen, deren Topologie heutiger Lebenszusammenhänge in der Dogmatik bisher nicht vorkommt, weil sie befremdlich ist. Sie sind aber für die Diskurse des Glaubens bedeutsam, die vom gegenwärtigen Leben in positiver Weise relativiert werden.

Dieser Band erscheint als Band 1 eines neuen Gesamtwerks zur systematischen Theologie, das Hans-Joachim Sander und Gregor Maria Hoff gemeinsam erarbeiten. Das Gesamtwerk ist auf vier Bände angelegt.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2019
Einband Paperback
Seitenzahl 404
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3021-7
VGP-Nr. 303021
Schlagwörter Christentum, Kirche, Kirche und Gesellschaft, Philosophie
Hans-Joachim Sander

Hans-Joachim Sander, Dr. theol., ist Professor für Dogmatik an der Universität Salzburg.

Presseinformation drucken