Grenzen, Räume und Identitäten

Der Oberrhein und seine Nachbarregionen von der Antike bis zum Hochmittelalter
Archäologie und Geschichte, Band 22
Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland
  73,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Ein neuer, möglichst unvoreingenommener Blick auf räumliche Strukturen erweist sich als entscheidende Voraussetzung, um die Forschung von starren Vorannahmen und Modellen zu lösen. Damit gelingt es, bisherige und notgedrungen stark vereinfachende Leiterzählungen durch komplexe Rekonstruktionen zu ersetzen. Jenseits großer Linien erweisen sich räumliche Beziehungen und Strukturen als flexibel und veränderlich.

Die in diesem Band versammelten Beiträge unterstreichen, wie unterschiedlich Ansätze und Perspektiven ausfallen können, auch wenn sie sich mit dem scheinbar selbstverständlichen »Raum« befassen. In dieser Öffnung jenseits deterministischer Raumbegriffe und -vorstellungen, die auch die Geographie längst vollzogen hat, liegen neue Chancen archäologischer und historischer Studien.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2017
Einband Hardcover
Ausstattung mit 124 teilweise farbigen Abbildungen, Grafiken und Karten
Seitenzahl 598
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7372-6
VGP-Nr. 407372
Jürgen Dendorfer (Hg.)

Prof. Dr. Jürgen Dendorfer, Studium der Geschichte und Germanistik an den Universitäten Regensburg, Wien und München, seit 2011 Professur für Mittelalterliche Geschichte I und Direktor der Abteilung Landesgeschichte an der Universität Freiburg i.Br. Forschungsschwerpunkte: Politische Geschichte des Früh- und Hochmittelalters, politisch-soziale Bindungsformen (vor allem »Lehnswesen«), Landesgeschichte Bayerns und des deutschsprachigen Südwestens, Papsttum, Kardinalat und Kirchenreform im späten Mittelalter.

Sebastian Brather (Hg.)

Prof. Dr. Sebastian Brather, Studium der Fächer Ur- und Frühgeschichte, Geschichte und Anthropologie in Berlin. Seit 2006 Professor für Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters und seit 2011 Sprecher des Forschungsverbunds »Archäologie und Geschichte des ersten jahrtausends in Südwestdeutschland« an der Universität Freiburg i. Br. Forschungsschwerpunkte: Archäologie und Identitäten, Archäologie des Frühmittelalters, Siedlungs- und Wirtschaftsarchäologie, Wissenschaftsgeschichte.

Presseinformation drucken