Heidelberg

Die Entstehung einer landesherrlichen Residenz im 14. Jahrhundert
Residenzenforschung, Band 8
Herausgegeben von der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften in Göttingen
  39,88 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Ausgehend von der Funktion der Stadt Heidelberg für die Herrschaft über das kurpfälzische Territorium untersucht der Autor die Herausbildung dieser weltlichen Fürstenresidenz als Ort der Herrschaftsausübung sowohl durch den Fürsten selbst als auch durch seinen Herrschaftsapparat. Ausführlich widmet sich der im Zeitverlauf zunehmenden Übernahme herrscherlicher Machtbefungnisse und administrativer Aufgaben durch Hofbeamte und Räte, Finanzverwaltung und Kanzlei. Der Funktionswandel der Stadt manifestiert sich schließlich auch im Ausbau von Burg und Befestigungsanlagen, in der Erweiterungen der Stadt, in der Festlegung der Grablege oder Gründung der Heidelberger Universität.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1999
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 12 Abbildungen
Seitenzahl 232
Format 16,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-4508-2
VGP-Nr. 404508
Schlagwörter Kulturgeschichte, Verwaltung
Presseinformation drucken