Hinkmar von Reims als Verwalter von Bistum und Kirchenprovinz

Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 6
Herausgegeben von Raymund Kottje und Hubert Mordek
  39,88 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die Schriften und Briefe des Reimser Erzbischofs Hinkmar (845–882) sind so zahlreich überliefert wie von keinem anderen Kirchenmann des 9. Jahrhunderts; hinzu kommen detaillierte Informationen über seine Korrespondenz in der Kirchengeschichte Flodoards von Reims. Aufgrund dieser günstigen Quellenlage ist es möglich, Hinkmars Verwaltungspraxis als Bischof und Erzbischof zu untersuchen, bei der sich – erstaunlich früh – bereits vielfach schriftliche Verwaltungsgrundlagen erkennen lassen. Hinkmars wiederholt auch anderen Bischöfen mitgeteiltes Bischofsideal sowie dessen konkrete Umsetzung, das heißt seine Verdienste um das Reimser Bistum, sind weitere Aspekte der Untersuchung.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1991
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Seitenzahl 98
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6086-3
VGP-Nr. 406086
Presseinformation drucken