Vorschau
Geschenkheft

Ich bin das Brot des Lebens

Worte der Zuversicht und Ermutigung
Sieger Köder Geschenkhefte
  4,20 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
  • 10 für jeweils 3,90 € kaufen und  7% sparen
  • 30 für jeweils 3,60 € kaufen und  14% sparen
  • 60 für jeweils 3,30 € kaufen und  21% sparen
  • 120 für jeweils 3,00 € kaufen und  29% sparen
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint am 22. August 2022.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.

Mit starken Symbolen aus dem alltäglichen Leben, die Jesus nach dem Johannes-Evangelium in »Ich- Bin-Worte« einbindet, werden die Leserinnen und Leser eingeladen, sich auf den Weg Jesu zu Gott und zu den Menschen einzulassen: das Brot, das Licht, die Tür, der gute Hirte, die Auferstehung und das Leben, der Weg, der Weinstock und die Reben. Meditative Texte und Bilder von Sieger Köder deuten diese Worte und übersetzen sie für alle, die nach Worten der Ermutigung und Zuversicht suchen.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2022
Einband geheftet
Ausstattung durchgehend vierfarbig
Seitenzahl 16
Format 16 x 19 cm
ISBN/EAN 978-3-7966-1838-3
VGP-Nr. 201838
Schlagwörter Dank, Geschenk, Kunst, Sakramente, Theologie und Kunst - Literatur
Wolfgang Tripp

Wolfgang Tripp war bis 2015 Diözesancaritasdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Er ist Herausgeber der Predigtzeitschrift »Dienst am Wort – Gedanken zur Sonntagspredigt« und lebt in Stuttgart.

Sieger Köder (Maler)

3. Januar 1925 geboren in Wasseralfingen
1947 bis 1951 Studium an der Kunstakademie Stuttgart
1954 bis 1965 Kunsterzieher in Aalen
1965 bis 1970 Studium der Katholischen Theologie in Tübingen und München
1971 Priesterseminar in Rottenburg, Priesterweihe
Von 1975 bis 1995 Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg
1985 Ehrentitel »Monsignore« von Papst Johannes Paul II. sowie Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
1993 Ernennung zum Professor »honoris causa« durch das Land Baden-Württemberg
Von 1995 lebte und arbeitete Sieger Köder im Ruhestand in Ellwangen.
Zahlreiche Arbeiten im Kirchenraum, Wandmalerei, Fenster, Altäre, Tabernakel, Kreuzwegstationen, Ölbilder, Zeichnungen, Illustrationen.
Sieger Köder wurde am 3. Januar 2015 zu seinem 90. Geburtstag Ehrenbürger der Gemeinde Rosenberg.
Am 9. Februar 2015 verstarb Sieger Köder in Ellwangen. Er wurde am 14. Februar 2015 in Wasseralfingen beigesetzt.

Presseinformation drucken