Jesus Menschensohn

Seine Worte und Taten, berichtet von Menschen, die ihn kannten

  15,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Jesus von Nazareth – seine Botschaft der Liebe ist in 2000 Jahren nicht verstummt, und viele seiner Weggefährten sind uns aus den biblischen Berichten vertraut. Khalil Gibran hat sie ebenso wie manchen namenlosen Zeitgenossen zu Wort kommen lassen. Simon Petrus, Maria Magdalena und Johannes der Täufer, aber auch ein Schäfer aus dem Libanon, Marias Mutter Anna und die Frau des Pilatus – sie und viele andere Menschen lässt Gibran erzählen, wie sie Jesus erlebten. So entsteht ein vielschichtiges und spannendes Bild des Menschensohnes.
Mehr Informationen
Auflage 4. Auflage 2019
Einband Hardcover
Seitenzahl 224
Format 11 x 17 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0011-8
VGP-Nr. 010011
Khalil Gibran

Khalil Gibran (1883–1931) war ein Wanderer zwischen den Welten: seiner libanesischen Heimat, Europa und Amerika. Mit dem »Propheten« gelang ihm 1923 ein Weltbestseller. Der Sohn maronitischer Christen emigrierte in die USA, kehrte aber bald darauf in den Libanon zurück, um sich mit arabischer Literatur und Geschichte zu befassen. In Paris studierte er Kunst und bereiste von dort aus Europa. Gibran verfasste nicht nur viele bedeutende Werke, sondern war auch ein anerkannter Maler.

Ursula Assaf (Übersetzung aus dem Englischen)

Ursula Assaf, Dr. phil., Romanistin, Germanistin und Orientalistin hat das Gesamtwerk Gibrans ins Deutsche übersetzt. Mit ihrem Mann, dem Dichter Simon Yussuf Assaf, lebt sie im Libanon.

Presseinformation drucken