Kinder von Mutter Erde – angesprochen durch Gott

Wie Papst Franziskus vom Menschen spricht

  15,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Papst Franziskus richtet seine Lehrschreiben nicht nur an Bischöfe und Theologen, sondern an alle Gläubigen oder, wie bei der Umwelt- und Gerechtigkeitsenzyklika »Laudato si’«, an alle Menschen auf dem Globus.

Seine gläubige Lehre vom Menschen behandelt keine theologischen oder kirchenrechtlichen Spezialthemen. Er spricht von den konkreten Menschen, den Kindern von Mutter Erde, mit ihren Affekten, ihren Verstrickungen, ihrer Leibhaftigkeit, ihren Freuden und Tränen. Und er spricht von ihrer Würde, weil Gott sie anspricht, sich ihnen in seiner grundlosen Barmherzigkeit schenkt.

Gleichwohl leuchtet unter der gläubig-katechetischen Darstellungsform eine abgerundete theologische Anthropologie auf, die die modernen philosophischen und empirisch-anthropologischen Reflexionen einbezieht.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2018
Einband Hardcover
Seitenzahl 112
Format 12 x 19 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3148-1
VGP-Nr. 303148
Schlagwörter Befreiungstheologie, Interkulturelle Theologie, Papst, Politische Theologie
Peter Hünermann

Peter Hünermann, Dr. theol., ist emeritierter Professor für Dogmatik an der Universität Tübingen und Gründungspräsident der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie; Experte für die Theologie des Zweiten Vatikanischen Konzils, Herausgeber des Standardwerks »Denzinger-Hünermann«, einer Sammlung theologischer Grundlagentexte.

Presseinformation drucken