Kooperation, Vernetzung, Erneuerung

Das benediktinische Verbrüderungs- und Memorialwesen vom 12. bis 15. Jahrhundert
Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 74
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen
Herausgegeben von Jürgen Dendorfer, Sigrid Hirbodian, Sabine Holtz, Ulrich Köpf, Bernhard Mann, Anton Schindling, Wilfried Schöntag, Ellen Widder
  39,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Verbrüderung und Memoria spielten im benediktinischen Mönchtum des Mittelalters eine zentrale Rolle. Ausgehend vom Beziehungsnetz des Klosters Hirsau wird das bisher wenig beachtete Phänomen in seiner Entwicklung vom 12. bis zum 15. Jahrhundert untersucht und die Zusammenhänge zwischen Reform, Verbandsbildung, Ordensgründungen und der zwischenklösterlichen Verbrüderung aufgedeckt.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2014
Einband Hardcover
Ausstattung mit einigen Abbildungen
Seitenzahl 272
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-5274-5
VGP-Nr. 405274
Presseinformation drucken