Lebensläufe

Bauer, Bürger, Edelmann · Band 2
Forschungen aus Württembergisch Franken, Band 33
Herausgegeben vom Historischen Verein für Württembergisch Franken, dem Stadtarchiv Schwäbisch Hall und dem Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein
  26,59 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
In memoriam Gerd Wunder
Herausgegeben von der Stadt Schwäbisch Hall
Aus dem Inhalt:
Vorwort; K. F. Binder: Zum Geleit; G. Wunder: Bekenntnis zur Biographie. Aus Hall und Hohenlohe: König Konrad III., 1093–1152; Gottfried, Konrad und Heinrich von Hohenlohe, Gebrüder, Edelherren in Franken und Diener des Kaisers, 1. Hälfte 13. Jahrhundert; Burkhard von Hall, Chronist und Dekan in Wimpfen; Susanna Schenkin von Limpurg, geborene Gräfin von Tierstein, urkundlich 1435–1447; Sigmund Weinbrenner von Ansbach, Schuhmacher, Poet und Stadtläufer in Schwäbisch Hall; Wendel Hipler, der fränkische Bauernkanzler, um 1465–1526; Rudolf Nagel von Eltershofen, † 1525, und Hermann Büschler, † 1543, Stättmeister der Reichsstadt Hall; Sibilla Egen, Wohltäterin der Reichsstadt Hall, um 1470–1538; Georg Widmann, 1486–1560, und Johann Herolt, 1490–1562, Pfarrer und Chronisten; Hans Lochinger, der Nürnberger, ein Fürsprech der Reichsstadt Hall beim Kaiser; Johann Eisenmenger, Stadtpfarrer und Reformator in Hall, Prälat in Anhausen, um 1496–1574; Johann Morhard, Arzt und Chronist, 1554–1631; Georg Friedrich Seufferheld, Stättmeister der Reichsstadt Schwäbisch Hall, 1613–1686; Christian Hallberger, 1800–1872. Aus der weiten Welt: Gisela von Schwaben, Gemahlin Kaiser Konrads II., †1043; Erzbischof Adolf I. von Köln, † 1220; Markward von Randeck, Bischof von Augsburg, Patriarch von Aquileja, um 1300–1381; Stefan Koler, † 1435, Bürgermeister und Ratsgesandter der Reichsstadt Nürnberg; Jos Weiß, Reutlingens Reformationsbürgermeister; Benedikt Beutelspacher, Bürgermeister von Leonberg, um 1482–1561; Johann Cnoder, wirtembergischer Hofkanzler, um 1492–1565; Sebastian Schertlin, Feldhauptmann und Kriegsunternehmer, 1496–1577; Johann Feßler, wirtembergischer Kanzler, 1501–1572; Bartolomé Flores, ein früher Nürnberger Amerikafahrer, † 1585; Florens Graseck, 1521–1594, ein wirtembergischer Gesandter und Sekretär; Johann Bechstedt, 1572–1635, Coburger Rat und Lateindichter; Johann Stumpf, 1587–1632, Superintendent in Bayreuth; Johann Höefel, 1600–1683, Syndikus und Lateindichter; Johann Jakob Merklein, 1620–1700, ein fränkischer Weltreisender; Johann Georg Lairitz, 1647–1716, Generalsuperintendent von Weimar und Historiker; Abraham Gené, 1676–1761, Koloniebauer in Ostpreußen; Johann Bernhard Stuniken, 1702–1784, Kaufmann und Erfinder; Wilhelm Ernst Wunder, 1713–1787, Hofmaler in Bayreuth; Ambrosio O’Higgins, 1722–1802, Vizekönig von Perú; Die Brüder Bernhard Eunom Philippi, 1811–1852, und Rudolf Amandus Philippi, 1808–1904, in Chile; Franz Schenk Freiherr von Stauffenberg, 1834–1901, Parlamentarier; Weitere »Lebensläufe« des Verfassers (Bibliographie); Register.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1988
Einband Leinenband
Ausstattung mit 23 Abbildungen
Seitenzahl 422
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7633-8
VGP-Nr. 407633
Presseinformation drucken