Livrets, collections et textes

Etudes sur la tradition hagiographique latine
Beihefte der Francia, Band 63
Herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris
  64,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die Beiträge des Bandes behandeln zentrale Probleme der Textüberlieferung in Form von »libelli« und großen Sammelhandschriften, die für das Verständnis hagiographischer Texte, für ihre Verbreitung, Benutzung und Rezeption unabdingbar sind. Weitere Heiligentexte werden zum ersten Mal ediert (Wulframn v. Fontenelle), einem neuen Verfasser zugewiesen (Aichardus / Hugo von Jumièges), oder als karolingisches »doublet hagiographique« (Neuschöpfung) einer merowingischen Vorlage erwiesen (Justus/ Justinus von Auxerre/ Beauvais).
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2006
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 5 Abbildungen
Seitenzahl 376
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7457-0
VGP-Nr. 407457
Schlagwörter Hagiographie, Heilige, Kodikologie
Martin Heinzelmann (Hg.)

Dr. Martin Heinzelmann ist Leiter eines internationalen Forschungsvorhabens zu den hagiographischen Quellen des ersten Jahrtausends, in dessen Rahmen seit 1986 zahlreiche Arbeiten veröffentlicht wurden.

Presseinformation drucken