Maria Innocentia Berta Hummel – Künstlerin und Klosterfrau

»Zweite Studienzeit« 1935–1937

  29,90 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Vor ihrem Eintritt ins Kloster studierte Berta Hummel, die als Schwester Maria Innocentia die weltbekannten Kinderbilder schuf, an der Münchner Staatsschule für angewandte Kunst. Ihre Arbeiten aus dieser Zeit liegen bereits als Werkverzeichnis vor. Ihm folgt nun das Verzeichnis aus der Zeit des Aufbaustudiums 1935–1937. In diesen Jahren konzentrierte sich Hummel auf Tempera- und Pastellmalerei und erschloss sich den Themenkreis der antikisierenden und biblischen Motive, der in fünfzig Skizzen zum Kreuzweg seinen Höhepunkt erreicht. Beiträge zur Biografie, zum Kreuzweg sowie eine Gesamtwürdigung ihres Schaffens vervollständigen das Bild der Künstlerin und Klosterfrau Maria Innocentia Berta Hummel.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2009
Einband Hardcover
Ausstattung mit 417 Abbildungen, vorwiegend vierfarbig
Seitenzahl 168
Format 24 x 30 cm
ISBN/EAN 978-3-7966-1470-5
VGP-Nr. 201470
Schlagwörter Kunst
Kongregation der Franziskanerinnen von Sießen (Hg.)

Kongregation der Franziskanerinnen von Sießen, der sr. Maria Innocentia Berta Hummel ab 1931 angehörte.

Presseinformation drucken