Militärreform zwischen Bürokratisierung und Adelsreaktion

Das französische Kriegsministerium und seine Reformen im Offizierskorps von 1760–1790
Beihefte der Francia, Band 34
Herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris
  59,31 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Unter dem Eindruck demütigender und verlustreicher Niederlagen im Siebenjährigen Krieg setzte um 1760 in Frankreich eine intensive Reformphase im Militärwesen ein, die nicht zuletzt auf eine Modernisierung des Offizierskorps abzielte. Ständeprivilegien und absolutistische Herrschaftslegitimation verhinderten jedoch einen wirklichen Erfolg dieser Bemühungen. Erst mit der Revolution gelangen hier die nachhaltigen Verbesserungen, von welchen die spätabsolutistischen Militärreformer und Minister geträumt hatten. Auf der Basis umfassender Quellenstudien werden hier die wesentlichen Stationen dieses Transformationsprozesses dargestellt und die strukturellen Gründe ihres Scheiterns offengelegt.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1994
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Seitenzahl 388
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7334-4
VGP-Nr. 407334
Schlagwörter Frankreich, Militärgeschichte, Revolution
Claudia Opitz-Belakhal

Dr. Claudia Opitz-Belakhal ist seit 1991 Professorin für Neuere Geschichte an der Universität Hamburg.

Presseinformation drucken