Mit Abraham aufbrechen

Theologische Entwürfe der ›Fraternité d’Abraham‹ für ein Miteinander von Juden, Christen und Muslimen
Theologie des Zusammenlebens - Christliche und muslimische Beiträge, Band 2
  68,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint im August 2020.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.
Wie gehen wir als Juden, Christen und Muslime miteinander um? Wie sind wir in der Vergangenheit miteinander umgegangen und wie können wir heute – im Angesicht dieser Vergangenheit – miteinander umgehen? Angesichts unzähliger politischer und religiöser Konflikte eine der drängendsten Gegenwartsfragen.

Sonja Rupp analysiert vor diesem Hintergrund zunächst in den monotheistischen Traditionen Ansätze für den Umgang mit dem bzw. den anderen, um so nach einer verbindenden Grundlage zu fragen. Anhand der Theologie der ›Fraternité d’Abraham‹ in Paris erschließt sie die Figur des Abraham in Judentum, Christentum und Islam als einen Weg, mit dem Fremden umzugehen. So öffnet sich eine ungeahnte Perspektive für ein friedliches Zusammenleben und eine ›bessere‹ Welt.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2020
Einband Paperback
Seitenzahl 624
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3121-4
VGP-Nr. 303121
Schlagwörter Christentum, Interreligiöses, Islam, Judentum, Kirche und Gesellschaft
Sonja Rupp

Sonja Rupp, Dr. theol., wurde 2016 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen promoviert. Sie arbeitet derzeit in der Seelsorgeeinheit Karlsruhe Südwest.

Presseinformation drucken