Ora et labora

Eine Theologie der Arbeit

  19,90 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Arbeit ist mehr als Geld verdienen. Sie hat eine fundamentale Bedeutung für den Menschen und sein Selbstverständnis. Christinnen und Christen verstehen es als Zeichen der Würde des Menschen, arbeiten zu können und in kreativer Mitgestaltung der Welt verantwortlich zu handeln. Zugleich ist Arbeit ein ambivalentes Phänomen, das überfordern und krank machen kann. Doch welche Bedeutung hat Arbeit? Welcher Umgang mit Erfolg und Misserfolg, bis hin zu Burn-out ist richtig? In welchem Verhältnis sollen Eigeninteresse und Solidarität, Arbeit und Freizeit, Beruf und Familie stehen? Aus exegetischer, historisch-systematischer, ethischer und praxisnaher Perspektive geben die Autorinnen und Autoren interessante Antworten auf diese Fragen.

Mit Beiträgen von Alfons Auer, Christian Bauer, Hermann-Josef Große-Kracht, Reiner Jungnitsch, Klaus Kießling, Rainer Krockauer, Karl Kardinal Lehmann, Dietmar Mieth, Viera Pirker, Sonja Sailer-Pfister, Hans-Joachim Sander, Joachim Schmidt
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2011
Einband Paperback
Seitenzahl 264
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-2840-5
VGP-Nr. 302840
Schlagwörter Anthologie
Joachim Schmidt (Hg.)

Joachim Schmidt, Dr. theol., geboren 1962, ist stellvertretender Leiter des Katholischen Instituts für berufsorientierte Religionspädagogik (KIBOR) an der Universität Tübingen.

Albert Biesinger (Hg.)

Dr. Albert Biesinger ist emeritierter Professor für Religionspädagogik und Kirchliche Erwachsenenbildung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Er ist Ständiger Diakon, Notfallseelsorger und Vater von vier Kindern und neun Enkelkindern. Er veröffentlichte viele erfolgreiche Bücher zu zentralen Themen gelingender religiöser Bildung.

Presseinformation drucken