Principes - Dynastien und Höfe im späten Mittelalter

Residenzenforschung, Band 14
Herausgegeben von der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften in Göttingen
  49,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Fürsten und Höfe vornehmlich im spätmittelalterlichen Reich stehen im Mittelpunkt der Untersuchungen dieses Buches. Sozialgeschichtlich und vergleichend ausgerichtete Studien zu den politisch und gesellschaftlich führenden Fürsten gelten nach wie vor als ein Forschungsdesiderat. Dieser Band möchte dazu beitragen, diese Lücke zu füllen. Nach einem stärker verfassungsgeschichtlich orientierten Auftakt ist der Hauptteil sozialgeschichtlich ausgerichtet. Zugleich belegen zwei kunsthistorische Beiträge, wie fruchtbar ein interdisziplinärer Zugriff auf die Thematik sein kann. Ein dritter Teil läßt sich mit den Stichworten »Erinnerungskultur« und »Herrschaftsrepräsentation« umschreiben.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2002
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 43 Abbildungen
Seitenzahl 448
Format 16,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-4514-3
VGP-Nr. 404514
Schlagwörter Kunstgeschichte, Sozialgeschichte, Verfassungsgeschichte
Ralf-Gunnar Werlich (Hg.)

Dr. Ralf-Gunnar Werlich ist seit 1984 wissenschaftlicher Assistent bzw. Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Greifswald.

Karl-Heinz Spieß (Hg.)

Dr. Karl-Heinz Spieß ist Professor für Allgemeine Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Greifswald.

Cordula Nolte (Hg.)

Dr. Cordula Nolte habilitiert sich an der Universität Greifswald mit einer Studie zu den Verwandtschaftsbeziehungen der Reichsfürsten im Spätmittelalter.

Presseinformation drucken