Schmerzen gegen den Schmerz

Selbstverletzendes Verhalten verstehen und bewältigen.

  14,90 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Sie ritzen sich mit Rasierklingen oder fügen sich Brandwunden zu – Menschen, die sich selbst verletzen, stoßen bei Außenstehenden auf Unverständnis und Ablehnung. Auch von Promikrankheit oder Modeerscheinung ist die Rede. In Wahrheit steckt dahinter aber eine große seelische Not, die verstanden und bewältigt werden muss. Was bewegt vor allem Jugendliche dazu, sich selbst Schmerzen zuzufügen? Und was hilft den Betroffenen wirklich?

Laurence Claes und Walter Vandereycken legen auf der Grundlage ihrer langjährigen therapeutischen Erfahrung ein wirksames Selbsthilfeprogramm vor, das Betroffenen und Angehörigen hilft, diese immer noch tabuisierte Erkrankung besser zu verstehen und zu bewältigen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2012
Einband Paperback
Seitenzahl 160
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0152-8
VGP-Nr. 010152
Schlagwörter Krankheit, Selbsthilfe, Therapieformen
Walter Vandereycken

Walter Vandereycken ist Professor für Psychiatrie an der Katholischen Universität von Leuven/Belgien.

Laurence Claes

Laurence Claes ist Professorin für psychologische Diagnostik an der Katholischen Universität von Leuven/Belgien sowie Verhaltenstherapeutin.

Presseinformation drucken