Neuerscheinung

Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung

138. Heft (2020)
Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Band 138
Herausgegeben vom Internationalen Verein für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung
  19,90 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

Eingeleitet wird der Band mit Beiträgen zu einer jüdischen und einer christlichen Familie im spätmittelalterlichen Konstanz. Neue Erkenntnisse bringt ein Aufsatz über einen Briefwechsel zwischen dem französischen König Ludwig XI. und dem Reichenauer Abt Johann Pfuser im Jahr 1481. Architekturgeschichtlich erläutert und fotografisch erfasst werden die in großer Zahl in allen Städten des Bodenseeraums vertretenen Erker. Und wer kennt schon den ersten erfolgreichen Dampfer auf dem Bodensee, den doppelten »Wilhelm«?

Thematisch daran anknüpfend folgt ein Beitrag zu Vorarlberger Schiffergesellschaften. Regionale NS-Geschichte wird anhand der Radolfzeller Ärzteschaft aufgearbeitet. Anlässlich des 75-jährigen Jahrtags des Kriegsendes 1945 werden Einmarsch-Berichte des kath. Klerus von Radolfzell bis Konstanz erstmals veröffentlicht. Schulpädagogisch darf das Gymnasium Hörnliberg im Thurgau Interesse beanspruchen. Und wissen Sie was Geotope sind? Anhand der schweizerischen Bergwelt wird diese Frage erläutert.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2020
Einband Hardcover
Ausstattung mit 100 großteils farbigen Abbildungen
Seitenzahl 276
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-1727-0
VGP-Nr. 401727
Presseinformation drucken