Städtische Randgruppen und Minderheiten

Stadt in der Geschichte, Band 13
Veröffentlichungen des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
  24,54 €
Inkl. 7% MwSt. , exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Aus dem Inhalt u.a.:
F. Reuter: Mehrkonfessionalität in der Freien Stadt Worms im 16.-18. Jahrhundert - W. Hartung: Gesellschaftliche Randgruppen im Spätmittelalter. Phänomen und Begriff - J. E. Bischoff: Hugenotten und Hugenotten-Nachkommen als städtische Minderheiten - E. Schubert: Randgruppen in der Schwankliteratur des 16. Jahrhunderts...
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1987
Einband Paperback
Ausstattung mit 10 Abbildungen
Seitenzahl 254
Format 15,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6413-7
VGP-Nr. 406413
Schlagwörter Kulturgeschichte, Minderheit, Sozialgeschichte
Bernhard Kirchgässner (Hg.)

Bernhard Kirchgässner, ehemaliger Ordinarius für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Mannheim, wurde 1923 in Karlsruhe geboren; Studium der Wirtschaftswissenschaften; Promotion 1952; Habilitation 1963 an der Universität Mannheim (WH). Seit 1968 Mitglied der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. Seit 1980 Vorsitzender des »Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

Presseinformation drucken