Stark und schwach wie du und ich

Unterwegs mit Frauen der Bibel

  16,99 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Mut und Angst, Leben und Sterben, Freude und Verzweiflung – nichts davon ist den Frauen fremd, von denen die biblischen Bücher erzählen. So geerdet und doch dem Göttlichen nahe sind sie für Frauen wichtig, die heute nach Impulsen für ihre eigene Spiritualität suchen.

Die Autorinnen stellen 15 Frauen aus dem Alten und Neuen Testament vor, darunter Eva, Sara, Mirjam, Maria von Magdala, Maria, die Mutter Jesu. Sie erzählen davon, welche Botschaft diese biblischen Frauen ihnen mitgeben, was sie an ihnen berührt und begeistert. Zusammen mit den Bildern von Sieger Köder werden diese Frauen lebendig und ermutigen dazu, den eigenen Stärken zu trauen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2014
Einband Hardcover
Ausstattung durchgehend vierfarbig
Seitenzahl 128
Format 16 x 21 cm
ISBN/EAN 978-3-7966-1654-9
VGP-Nr. 201654
Schlagwörter Bibel, Ermutigung, Frauen
Susanne Herzog (Hg.)

Susanne Herzog, Pastoralreferentin, tätig als Referentin für Spirituelle Bildung und christliche Unternehmenskultur bei den Freiwilligendiensten in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sie lebt in Esslingen.

Sieger Köder (Maler)

3. Januar 1925 geboren in Wasseralfingen
1947 bis 1951 Studium an der Kunstakademie Stuttgart
1954 bis 1965 Kunsterzieher in Aalen
1965 bis 1970 Studium der Katholischen Theologie in Tübingen und München
1971 Priesterseminar in Rottenburg, Priesterweihe
Von 1975 bis 1995 Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg
1985 Ehrentitel »Monsignore« von Papst Johannes Paul II. sowie Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
1993 Ernennung zum Professor »honoris causa« durch das Land Baden-Württemberg
Von 1995 lebte und arbeitete Sieger Köder im Ruhestand in Ellwangen.
Zahlreiche Arbeiten im Kirchenraum, Wandmalerei, Fenster, Altäre, Tabernakel, Kreuzwegstationen, Ölbilder, Zeichnungen, Illustrationen.
Sieger Köder wurde am 3. Januar 2015 zu seinem 90. Geburtstag Ehrenbürger der Gemeinde Rosenberg.
Am 9. Februar 2015 verstarb Sieger Köder in Ellwangen. Er wurde am 14. Februar 2015 in Wasseralfingen beigesetzt.

Presseinformation drucken