Staufische Stadtgründungen am Oberrhein

Oberrheinische Studien, Band 15
Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein e.V.
  32,72 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die staufischen Stadtgründungen prägten die hochmittelalterliche Kulturlandschaft Südwestdeutschlands. Planmäßig angelegte und gestaltete Städte als Herrschafts-, Wirtschafts- und Verwaltungsmittelpunkte sollten die Besitzungen des staufischen Hauses im Neckarland, im Kraichgau und am Oberrhein sichern. Stadtgründungen und Stadterhebungen bereits bestehender Siedlungen trugen maßgeblich zum systematischen Ausbau seiner Herrschaft bei und werden hier im interdisziplinären Rahmen untersucht. Neben den raumübergreifenden Aspekten der staufischen Städtepolitik werden die wichtigsten »Stauferstädte« im Detail vorgestellt und vergleichend behandelt.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1998
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 79 Abbildungen
Seitenzahl 284
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-7815-8
VGP-Nr. 407815
Schlagwörter Herrschaftsräume, Kulturgeschichte, Staufer
Peter Rückert (Hg.)

Prof. Dr. Peter Rückert, Studium der Fächer Geschichte, Germanistik und Volkskunde an der Universität Würzburg; Referatsleiter beim Landesarchiv Baden-Württemberg und Honorarprofessor an der Universität Tübingen. Forschungsschwerpunkte: Südwestdeutsche Landes- und Kirchengeschichte, Umweltgeschichte des Mittelalters, Kultur- und Mediengeschichte des Mittelalters.

Presseinformation drucken