Andachtsbild mit Text

Sturm auf dem See


Ab 10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
100 Stück
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Mindestabnahme 1 VPE (100 Stück)
Auf Lager
lieferbar
DIE RUHE IM STURM

Die Seesturmgeschichte der Bibel
ist unsere persönliche Geschichte.
Der Maler macht es deutlich:
Indem das Boot die untere Bildkante
überschneidet, nimmt es den Betrachter
mit in dieses Boot hinein und macht
die Angst und das Tun der Jünger
zu unserer Angst und Aktivität.
Vieles wühlt auch unsere Seele auf.
Manches überflutet uns sogar.
Hektische Unruhe überfällt uns.
Wir rudern mit voller Kraft, und
doch scheint unsere Mühe umsonst.
Wir schöpfen alle Möglichkeiten aus
und sind am Ende selber erschöpft.
Wir suchen wie die Jünger damals
mit stürmischen Gebeten
Gott gleichsam gnädig zu stimmen:
»Meister, kümmert es dich nicht,
daß wir zugrunde gehen? Rette uns!«
Und der im selben Boot sitzt,
greift scheinbar nicht ein.

Provozierend heißt es von Jesus:
»Er lag hinten im Boot und schlief«,
gelassen - mitten im Untergang,
die absolute Ruhe im Sturm; denn
er weiß sich untrennbar verankert
in der Hand Gottes, seines Vaters.
Der ist seine Ruhe und Sicherheit.
Und keine Macht der Welt
wird ihn aus dieser Ruhe bringen.
Wie aber finden wir zu dieser Ruhe?
Jesus stellt uns zwei Fragen:
»Warum habt ihr solche Angst?
Habt ihr noch keinen Glauben?«
Wir dürfen also unsere Angst ruhig
zugeben und sie beim Namen nennen.
Und wir sollten endlich glauben:
Abgründiger als der schlimmste Abgrund
ist die abgrundtiefe Treue Gottes.
Er läßt uns in keiner Gefahr allein.
Mit ihm zusammen überleben wir
alle Stürme und Ängste, auch den Tod.

Jesus,
mit dir zusammen
sitzen wir alle
im gleichen Boot.
Wenn Stürme toben
und Ängste uns überfluten,
müssen wir dich,
unseren Herrn und Bruder,
nicht erst um Hilfe rufen.
Du bist immer bei uns.
Du bist die Ruhe im Sturm.
Du bist der feste Grund
über allen Abgründen.
Wir müssen nur eines tun:
dir glauben, dir vertrauen.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Sieger Köder, Sturm auf dem See
Mehr Informationen
Einband Andachtsbild mit Text
Ausstattung 4-seitig
Format 8,8 x 12,5 cm
Bestell-Nr. 864 T
VGP-Nr. 618641
Sieger Köder

3. Januar 1925 geboren in Wasseralfingen
1947 bis 1951 Studium an der Kunstakademie Stuttgart
1954 bis 1965 Kunsterzieher in Aalen
1965 bis 1970 Studium der Katholischen Theologie in Tübingen und München
1971 Priesterseminar in Rottenburg, Priesterweihe
Von 1975 bis 1995 Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg
1985 Ehrentitel »Monsignore« von Papst Johannes Paul II. sowie Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
1993 Ernennung zum Professor »honoris causa« durch das Land Baden-Württemberg
Von 1995 lebte und arbeitete Sieger Köder im Ruhestand in Ellwangen.
Zahlreiche Arbeiten im Kirchenraum, Wandmalerei, Fenster, Altäre, Tabernakel, Kreuzwegstationen, Ölbilder, Zeichnungen, Illustrationen.
Sieger Köder wurde am 3. Januar 2015 zu seinem 90. Geburtstag Ehrenbürger der Gemeinde Rosenberg.
Am 9. Februar 2015 verstarb Sieger Köder in Ellwangen. Er wurde am 14. Februar 2015 in Wasseralfingen beigesetzt.

Presseinformation drucken