Süßer als Honig


  22,90 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Gedanken und Anregungen zu den Wochenabschnitten (Paraschot) der Tora von Landesrabbiner em. Dr. h. c. Henry G. Brandt:

Es gibt viele Bilder, die die Bedeutung der Torah, der 5 Bücher Mose für Juden beschreiben. Der Zyklus der wöchentlich in der Synagoge gelesenen Abschnitte (Paraschot) bietet die regelmäßig wiederkehrende Gelegenheit, auf die Worte der Torah zu hören und dazu auch Erläuterungen zu erhalten, wie im 21sten Jahrhundert mit der Weisung Gottes umgegangen werden kann.

Honig ist ein Symbol für Eretz Jisrael (das Land Israel), in dem Milch und Honig fließen, positiv besetzte Begriffe, aber die Worte der Tora stehen weit darüber.

Zweimal wird die Weisung Gottes in den Psalmen mit Honig in Verbindung gebracht:
Psalm 119, 103: Wie lind sind sie meinem Gaumen, mehr als Honig dein Spruch meinem Mund.
Psalm 19, 11: Die köstlicher sind als Gold, als Feinerzes viel, süßer sind als Honig, als Seim der Waben.

Entlang den fünf Büchern der Torah enthält dieses Buch Rabbiner Brandts Gedanken zu einzelnen Wochenabschnitten. In seiner eigenen Mischung aus theologischem Wissen und alltagsbezogenem Realitätssinn finden sich Gedanken, die immer wieder neu den aktuellen Bezug für uns zu den Worten der Torah herstellen.

Sicher ist der Titel »Süßer als Honig« auch eine Herausforderung, denn nicht alle Paraschot lassen sich gefällig versüßen. Aber gerade da liegt der Reiz dieser Ausgabe. Die Torah gibt Aufgaben, die nie leicht zu bewältigen sind, manchmal ist aber der Versuch, sich diesen zu nähern, schon ein Gang auf diesem Weg, der in den Psalmen mit den erwähnten Worten beschrieben wird.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2007
Einband Hardcover
Seitenzahl 144
Format 16 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-934658-54-7
VGP-Nr. 100054
Henry G. Brandt

Henry G. Brandt, deutscher Rabbiner und führender Vertreter des liberalen Judentums, nach Gemeindearbeit in Großbritannien, der Schweiz und Schweden Landesrabbiner von Niedersachsen, später von Westfalen-Lippe, ist seit 2004 Vorsitzender der Allgemeinen Rabbinerkonferenz.

Presseinformation drucken