Theologie in Noten

Werkerschließungen und Reflexionen

  25,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
In zahlreichen großen Werken der Musik aus Vergangenheit und Gegenwart verdichten sich theologische Fragen auf eine faszinierende, Herz und Verstand fesselnde Art und Weise. Jedoch stellt die Frage nach der systematisch-theologischen Bedeutung der Musik im Rahmen des theologischen Diskurses ein nicht zu übersehendes Desiderat dar.

Die Autorinnen und Autoren des vorliegenden Buches gehen deshalb aus musikwissenschaftlicher und theologischer Perspektive auf die Suche nach einer Theologie in Noten. Sie »hören« die Töne der Klassiker wie Bach, Mozart und Brahms, aber auch moderner Komponisten. In konkreten Werkinterpretationen und in Grundlagenreflexionen erschließen sie ungeahnte Perspektiven der Suche nach Sinn und nach Gott, wie sie sich in Musik ausdrückt.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2017
Einband Paperback
Seitenzahl 218
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3035-4
VGP-Nr. 303035
Schlagwörter Gottesfrage, Musik, Theologie und Kunst - Literatur
  • Stimmen der Zeit, 2/2016, Frank Höndgen
    »... So kann ich den Autoren und dem Herausgeber nur zurufen: Danke – für diese Sammlung; und eine Bitte: Mehr davon! Allen Liturgen (Theologen wie Musikern) sei dieses Buch als Lektüre von Herzen empfohlen.«
Wolfgang W. Müller (Hg.)

Wolfgang W. Müller OP, Dr. theol., geb. 1956, ist emeritierter Professor für Dogmatik und war bis 2021 Leiter des Ökumenischen Instituts an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern. Er ist Ständiger Beirat am Zentrum für Theologie und Philosophie der Religionen der Universität Luzern und hält dort Vorlesungen über Theologie und Musik.

Presseinformation drucken