Trauer am Arbeitsplatz

Sprachlosigkeit überwinden – Fürsorgepflicht wahrnehmen – Trauerkultur entwickeln

  18,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Tod und Trauer machen auch vor Unternehmenstüren nicht halt. Wie verhält man sich, wenn »business as usual« nicht mehr möglich und schon gar nicht angemessen ist? Mit Grundlagenwissen, vielen Beispielen aus der Praxis und konkreten Handlungsanleitungen vermittelt Petra Sutor, die als Trauerbegleiterin und Managerin in einem Konzern arbeitet, alles, was Personalverantwortliche, Führungskräfte und Betriebsräte brauchen. Sei es, wenn Mitarbeiter*innen trauern oder selbst sterben, durch häusliche Pflegesituationen belastet sind oder aus anderen Kulturkreisen kommen und daher andere Trauerrituale und Kondolenzformen gefragt sind.

Tod und Trauer müssen am Arbeitsplatz keine Katastrophe sein, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter*innen wissen, wie sie damit gut umgehen und Trauerbegleitung als Teil der Unternehmenskultur etablieren können.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2020
Einband Paperback
Seitenzahl 168
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1212-8
VGP-Nr. 011212
Schlagwörter Gemeinschaft, Tod, Trauer, Werte
Petra Sutor

Petra Sutor arbeitet als Verantwortliche für Trauer- und Krisenbegleitung in einem internationalen Konzern. Sie ist Trauerbegleiterin (BVT e.V.), Integrale Traumaberaterin und systemischer, ganzheitlicher Coach. Sie begleitet Familien und Einzelpersonen in Krisen- und Trauersituationen und bildet in ihrer »Akademie für Lebens- und Trauerbegleitung« selbst Trauerbegleiter:innen aus. Petra Sutor ist Mutter von drei Söhnen, einer davon ist ein Sternenkind.
www.sutor-trauerbegleitung.de 

Presseinformation drucken
Zusätzliche Informationen und Medien

 

  • REZENSION
    »Es wäre wünschenswert, dass diese Fachlektüre Einzug hält in die Bücheregale von Personalverantwortlichen und Personal- und Betriebsräten. Deren Aufmerksamkeit hat es mehr als verdient und in deren Arbeitsplatzbibliotheken kann es wichtige Dienste tun.«

    Norbert Muksch, in: Leidfaden, Heft 2/2021, S. 84–86
  • VIDEO

    »Trauer ist Liebe« – Petra Sutor im Gespräch
  • REZENSION
    »Petra Sutor ist mit diesem Buch etwas wunderbares gelungen. das, was viele als unmöglichen Spagat empfinden, den Blick auf die trauernde Person richten und gleichzeitig das Unternehmen stärken, wird in diesem Buch klar dargestellt. Das ist eine Hilfe für alle!«

    Astrid Bechter-Boss, 29.05.2020, twitter @Lebenskreise